Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Hohes Interesse an der Bewerbung zum Wettbewerb „Reinickendorfer Frauen in Führung“

Pressemitteilung vom 19.09.2012

Erstmalig initiieren der Bezirksstadtrat für Jugend, Familie und Soziales, Andreas Höhne, und der Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerdienste, Uwe Brockhausen, beide SPD, den Wettbewerb um „Reinickendorfer Frauen in Führung“.
Ziel des Wettbewerbs ist es, Frauen als Vorbild hervorzuheben, die in einem Unternehmen in leitender Position erfolgreich tätig sind.

Die Jury wird es bei der Wahl der Siegerin nicht leicht haben, denn die Bewerberinnenzahl ist hoch. 16 Frauen aus dem Bereich der freien Wirtschaft und anderen nichtöffentlichen Organisationen haben sich beworben.

„Inzwischen haben wir als Jurymitglieder die Bewerbungen gesichtet und sind uns einig, dass alle Teilnehmerinnen den Preis verdient hätten. Jede der Frauen hat viel geleistet und stellt ihren Weg zum Erfolg überzeugend dar. Wir freuen uns sehr über die hohe Rücklaufquote und die vielen qualifizierten Bewerbungen“, äußerten beide Stadträte einhellig.

Neben den beiden Bezirksstadträten werden noch weitere unabhängige Jurymitglieder, Vertreter der Kammern und Unternehmerinnen, die Entscheidung über die Gewinnerin des Wettbewerbs treffen.
Die Verkündung der Siegerin erfolgt im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung Ende des Monats – bis dahin bleibt es spannend!

Bezirksstadtrat für Jugend, Familie
und Soziales
Andreas Höhne
Tel.: 90294-2331
Fax: 90294-6007

Bezirksstadtrat für Wirtschaft,
Gesundheit und Bürgerdienste Uwe Brockhausen
Tel.: 90294-2240 Fax: 90294-5163