Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Im Kasten Jens Sparschuh liest in der Humboldt-Bibliothek

Pressemitteilung vom 18.09.2012

Im Rahmen der Reihe “LESEZEICHENLITERATUR live IN TEGEL” liest Jens Sparschuh am 26. September 2012 aus seinem neuen Roman “Im Kasten”, erschienen im Verlag Kiepenheuer & Witsch. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt beträgt 7,- €, ermäßigt 4,- €.

Der Autor des Romans “Der Zimmerspringbrunnen” setzt sich in seiner neuen Gesellschaftssatire auf unterhaltsame Weise mit dem Prinzip “Ordnung ist das halbe Leben” auseinander.

Hannes Felix ist seine Frau los: Monika kann sein sprödes Verhalten nicht mehr ertragen und packt ihren Koffer – leider völlig falsch. Sein Versuch, Ordnung in den wüsten Kofferinhalt zu bringen, gibt ihr den Rest und ihm die Gelegenheit, seine Vision von der optimalen Ordnung des Lebens künftig ganz ungestört umzusetzen…

Jens Sparschuh erzählt von einem obsessiven Charakter und einem kollektiven Phänomen mit hohem Wiedererkennungseffekt: der Beschäftigung mit Strategien, das Leben und die Dinge effizient zu ordnen. Die große Kunst des Autors liegt darin, mit Sprachwitz und Feingefühl einen sympathischen und hochneurotischen Don Quichotte von heute zu entwerfen, dem der Leser bei seiner Suche nach einer neuen, perfekten Ordnung mit banger Hoffnung und großem Vergnügen bis zum bitteren Ende folgt.

Jens Sparschuh wurde 1955 in Karl-Marx-Stadt geboren, studierte von 1973 -1978 Philosophie und Logik in Leningrad. 1983 promovierte er in Berlin, seitdem ist er freiberuflich tätig. Er veröffentlichte eine Vielzahl von Romanen, Hörspielen und sieben Kinderbücher. Zuletzt, 2009, erschien ”Putz- und Flickstunde”.

Humboldt-Bibliothek

Karolinenstr. 19

13507 Berlin

Tel.: 43 73 680