Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Auf dieser Seite erhalten Geflüchtete und Helfende Informationen in Ukrainisch, Russisch, Deutsch und Englisch. Das Angebot wird stetig erweitert.

Der Bezirk Reinickendorf fördert Kulturprojekte

Pressemitteilung vom 16.08.2012

„Auch im Jahr 2013 stehen Mittel der Dezentralen Kulturarbeit im Bezirk zur Verfügung.“, freut sich Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) und lädt Reinickendorfer Kulturbegeisterte ein, bis zum 15.September 2012 Ihre Projektanträge aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Tanz, Theater, Film und Literatur beim Kunstamt Reinickendorf, c/o Heimatmuseum, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin, einzureichen.

Seit über 20 Jahren fördert das Bezirksamt in Reinickendorf kulturelle Veranstaltungen von einzelnen Künstlern, Künstlergruppen oder Vereinen durch Mittel der Dezentralen Kulturarbeit. Zur Vergabe dieser Geldmittel gibt der Beirat für Dezentrale Kulturarbeit eine Empfehlung ab; die Entscheidung erfolgt durch die Stadträtin für Schule, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt (CDU). „Der Beirat setzt sich aus Künstlern der Bereiche Musik, Tanz, Bildende Kunst, Film, Literatur sowie aus Mitgliedern von Kulturvereinen zusammen und gibt fachkundigen Rat. Ich danke den vielen Engagierten, die unter der Leitung der Vorsitzenden Christa Nagel verlässliche Empfehlungen mit Augenmaß geben.“, betont Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU).

Kriterien für eine Förderung sind unter anderem:

- Inhaltlich überzeugendes und sinnvolles Konzept
- Nutzung eines kulturellen Standortes des Bezirks
- Bereicherung der Kulturarbeit im Bezirk
- Erreichen einer breiteren Öffentlichkeit
- Korrektes und differenziertes Finanzierungskonzept

Bei einer positiven Bescheiderteilung werden für die Durchführung von Projekten geeignete bezirkliche Einrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Antragsformulare stehen zum Download auf www.dezentrale-kulturarbeit-reinickendorf.de zur Verfügung. Beratung unter der Tel.-Nr. 4000 92 70.

Katrin Schultze-Berndt
Bezirksstadträtin für
Schule, Bildung und Kultur