Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Pressemitteilung vom 31.01.2012

Im Rahmen der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien bietet die Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit der Abteilung Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerdienste im Bezirksamt Reinickendorf am Montag, dem 13.02.2012, eine Informationsveranstaltung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Kita, Schule, Jugend und Freizeit an.

Etwa jedes sechste Kind in Deutschland kommt aus einer Familie, in der Alkoholismus oder Drogenabhängigkeit herrschen. Ihr Leben ist geprägt von ständiger Angst und Unsicherheit sowie einem Mangel an emotionaler Zuwendung und Geborgenheit.
Diese Kinder haben gute Chancen, sich zu gesunden, reifen, lebenstüchtigen Erwachsenen zu entwickeln, wenn sie entsprechend unterstützt werden. Dafür ist es notwendig, dass sie von verantwortungsbewussten Menschen in ihrer Umgebung auch erkannt werden, denn nicht selten sind diese Kinder unauffällige, unkomplizierte, scheinbar problemlose Menschen.

„Mit dieser Veranstaltung wollen wir einen Beitrag leisten, die verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Kita, Schule, Jugend und Freizeit für die Problematik der Kinder aus suchtbelasteten Familien zu sensibilisieren sowie ihnen für den Umgang mit diesen Kindern Hilfestellung zu leisten“, erklärt der zuständige Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerdienste Uwe Brockhausen.

Woran kann man diese Kinder im Alltag erkennen?
Welche Unterstützung benötigen sie?
Diese und weitere Fragen sollen am 13. Februar 2012 in der Zeit von 15-17 Uhr im Haus 4 (EG) in der Teichstraße 65, 13407 Berlin behandelt werden.
Anmeldungen sind erforderlich und weitere Informationen können erfragt werden bei Ilka Grafschmidt, Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit unter der Telefonnummer 90294 5082.

Uwe Brockhausen
Bezirksstadtrat für
Wirtschaft, Gesundheit und Bürgerdienste