Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Bezirksstadtrat Martin Lambert zum Vorsitzenden des Ausschusses für Räumungsbetroffene gewählt

Pressemitteilung vom 25.01.2012

Der Rat der Bürgermeister hat den Stadtrat für Stadtentwicklung, Umwelt, Ordnung und Gewerbe,
Martin Lambert, zum Vorsitzenden des Ausschusses für Räumungsbetroffene gewählt.

Mit Hilfe des Ausschusses, in dem mehrere Bezirke und Senatsverwaltungen vertreten sind, soll straßenbaugeschädigten Gewerbetreibenden in Berlin, denen durch lange Straßenbaumaßnahmen Existenz gefährdende Umsatzeinbußen drohen, einfach und recht unbürokratisch geholfen werden.

Es muss sich um Straßenbaumaßnahmen handeln, die länger als drei Monate dauern. Ein Rechtsanspruch für diese Hilfen besteht nicht, Die Höhe der jeweiligen finanziellen Hilfe wird unter Berücksichtigung der finanziellen Situation der Antragsteller nach den individuellen Bedürfnissen ermittelt. Maximal können bis zu 25.000 Euro im Einzelfall gewährt werden, dauert die Baumaßnahme länger als ein Jahr, kann die finanzielle Hilfe für jedes weitere Jahr wiederum bis zu 25.000 Euro betragen.

„Ich freue mich auf die neue Berlin weite Aufgabe, Baumaßnahmen sind bei Betrieben in der Regel mit geringeren Umsätzen verbunden. Hieraus eine Gefährdung des gesamten Gewerbebetriebes zu verhindern, ist Aufgabe des Ausschusses“, so Lambert.

Anträge für die Hilfen erhalten Gewerbebetreibende in der Ge-schäftsstelle des Ausschusses bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Tel. 030 90 13 – 78 77.

Martin Lambert
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung,
Umwelt, Ordnung und Gewerbe
Tel. 90294-2260
Fax 90294-3418