Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Ewiger Liebestraum - Nachspiel zu Franz Liszt in der Humboldt-Bibliothek

Pressemitteilung vom 09.01.2012

Zu einem Liszt-Abend laden die Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt (CDU) und der Verein Kunst & Kultur Tegel am Donnerstag, dem 19. Januar 2012 ein. “O lieb so lang du lieben kannst…” – sein Liebestraum Nr. 3 steht über allem als Motto. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

2011 war das Jahr des 200. Geburtstages von Franz Liszt. 2012 ist das Jahr, in dem sich die ”Berliner Lisztomanie” zum 170. Mal jährt. Bei seinem Gastspiel 1842 wurde Franz Liszt frenetisch umjubelt. Liszt-Bonbons, Liszt-Tabakdosen, Liszt-Handschuhe wurden verkauft und weibliche Fans sammelten seine Zigarettenstummel, um sie an ihrer Brust aufzubewahren.

Im Gespräch mit dem Präsidenten der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar, Prof. Christoph Stölzl, wird Alexander Kulpok das Liszt-Leben durchstreifen. Videobeispiele und Liszt-Kompositionen ergänzen den Abend. Am Klavier: Yaoyao Brandenburg.

Humboldt-Bibliothek
Karolinenstr. 19
13507 Berlin
Tel.: 43 73 680