Diesjährige Sanierungen der Reinickendorfer Sportanlagen vor dem Abschluss

Pressemitteilung vom 25.08.2011

Nur noch wenige Tage bis die Fußballerinnen und Fußballer des VfB Hermsdorf e.V. auf dem rundum sanierten Kunstrasenplatz in der Seebadstraße ihre Ballkünste wieder unter Beweis stellen können.

„Für 350.000 Euro, die aus dem Sportanlagensanierungsprogramm stammen, wurde der Platz komplett grundsaniert. Aufgrund des starken Wurzelwuchses der angrenzenden Pappeln musste hier nicht nur der Spielfeldbelag, sondern auch der gesamte Unterboden erneuert werden, erklärt Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU).“

Zwei weitere Sportanlagen konnten von dem Sanierungsprogramm profitieren. So wurden das Dach und die Fassade des Sportplatzgebäudes in der Scharnweberstraße für rund 60.000 Euro unter energetischen Aspekten saniert. Und die Sportanlage Aroser Allee wird demnächst in neuem Licht erstrahlen, wenn hier die Flutlichtmaste saniert sowie die Mastköpfe für etwa 45.000 Euro erneuert wurden mit dem Ziel der Energieeinsparung durch eine Reduzierung der Leistungsstärke.

Drei Maßnahmen, die bereits im letzten Jahr begonnen wurden, konnte mit dem 2. Bauabschnitt nun abgeschlossen werden: die Sanierung der Sanitärbereiche auf der Sportanlage Göschenstraße, die Erneuerung des Ballfangzaunes auf der Sportanlage Hatzfeldtallee sowie die energetische Dach- und Fassadensanierung des Sportplatzgebäudes in der Finsterwalder Straße.

Auch im nächsten Jahr wird es in gewohnter Weise mit den Sanierungen der Reinickendorfer Sportanlagen weitergehen. Die Planungen hierfür laufen derzeit auf Hochtouren.

Frank Balzer
Bezirksbürgermeister
Tel.: 90294-2260
Fax: 90294-3418