Reinickendorfer Firma spendet Preisgeld der Kinderkrebsstiftung

Pressemitteilung vom 22.08.2011
v.l.n.r. Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU), Bernd Bergmann, Seniorchef der Theodor Bergmann GmbH & Co. – Sanitäre Anlagen und Rohrleitungsbau KG und Ulrich Ropertz, Vorstandsvorsitzender der Kinderkrebsstiftung
v.l.n.r. Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU), Bernd Bergmann, Seniorchef der Theodor Bergmann GmbH & Co. – Sanitäre Anlagen und Rohrleitungsbau KG und Ulrich Ropertz, Vorstandsvorsitzender der Kinderkrebsstiftung
Bild: BA-Reinickendorf

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) übergab gemeinsam mit dem Seniorchef der Theodor Bergmann GmbH & Co. – Sanitäre Anlagen und Rohrleitungsbau KG Bernd Bergmann und dem Vorstandsvorsitzenden der Kinderkrebsstiftung Ulrich Ropertz einen Scheck i.H.v. 1.000 Euro. Das ist exakt das Preisgeld, des vom Bezirksamt Reinickendorf in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgelobten Wettbewerbs „Familienfreundlichstes Unternehmen Reinickendorf“.

Die Firma konnte sich in diesem Jahr aufgrund ihres ausgeprägten Gemeinsinns, der sich in der Unternehmenskultur widerspiegelt gegen die Mitbewerber durchsetzen.

Die Deutsche Kinderkrebsstiftung ist der größte private Geldgeber in der Kinderkrebsforschung. Damit sollen die Heilungschancen verbessert, sichere Behandlungen gewährleistet, neue Therapieansätze gefunden und Spätfolgen verringert oder völlig vermieden werden. Zudem unterhält die Kinderkrebsstiftung in der Nähe von Heidelberg das „Waldpiraten-Camp“ – eine in Deutschland einzigartige Freizeiteinrichtung, die krebskranken Kindern hilft, wieder Mut und Kraft zu tanken und nach überstandener Krankheit ins normale Alltagsleben zurück zu finden.

Frank Balzer
Bezirksbürgermeister
Tel. 90294-2300