Bezirksamt durch fehlenden Winterdienst in Nöten

Pressemitteilung vom 17.12.2010

Am 15. Dezember 2010 hat das Landesverwaltungsamt den Bezirk Reinickendorf unterrichtet, dass die Winterdienstfirma ihren Vertrag mit sofortiger Wirkung gekündigt hat. Diese Firma hatte sich vertraglich verpflichtet, die bezirklichen öffentlichen Plätze und Zuwegungen zu den öffentlichen Gebäuden von Schnee und Eis zu befreien. Durch die einseitige Vertragskündigung steht das Bezirksamt angesichts der angekündigten neuen Schneefälle und dramatischen Wetterentwicklungen vor einem großen Problem.

Trotz intensiver Bemühungen seitens des Bezirksamtes konnte bislang noch kein anderes Unternehmen für die Schnee- und Eisbeseitigung gefunden werden.

Bis eine neue Firma für die Schneeräumung beauftragt ist, sind Schulhausmeister, Sportwarte und Hausmeister gebeten, bei der Schnee- und Eisbeseitigung aktiv mitzuwirken. Es wird versucht im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten, vor allem auch wegen der bevorstehenden Urlaubszeit, zusätzliche Unterstützung durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartenbauamtes zu leisten.

Die mit dieser unerfreulichen Ausnahmesituation verbundenen Beeinträchtigungen der Bevölkerung bittet das Bezirksamt zu entschuldigen.

Hinweise über ungeräumte Zuwegungen zu öffentlichen Gebäuden im Bezirk sollten
per Fax (030 / 90 2 94 – 3448) bzw. per Mail (sefm@reinickendorf.berlin.de) gemeldet werden.

Das Bezirksamt wird versuchen das Nötige zu veranlassen, damit diese missliche Situation schnellstmöglich beseitigt wird.

Martin Lambert
Bezirksstadtrat für
Wirtschaft und Bauen
Tel.: (030) 90294-2260
Fax: (030) 90294-3418