Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Super Humboldt! Musikschul-Musical begeisterte Besucher

Pressemitteilung vom 11.10.2010
Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt gratulieren dem Ensemble des Humboldt-Musicals der Musikschule zu ihrem grandiosen Erfolg.
Bezirksbürgermeister Frank Balzer und Bezirksstadträtin Katrin Schultze-Berndt gratulieren dem Ensemble des Humboldt-Musicals der Musikschule zu ihrem grandiosen Erfolg.
Bild: BA-Reinickendorf

Super, klasse, hervorragend, ausgezeichnete Unterhaltung auf hohem Niveau! Selten drückt sich die Meinung des Publikums so einhellig aus. Fast 3.000 Besucher sahen am ersten Oktoberwochenende das von der Musikschule Reinickendorf in Auftrag gegebene Musical für Alexander von Humboldt im Fontane-Haus. Und waren restlos begeistert.

Das von den Autoren Thomas Zaufke (Komposition) und Ulrich Michael Heissig (Buch und Regie) geschriebene Stück überzeugte mit teilweise schon kabarettistischen Textpassagen und einer revueartigen Musik, die sowohl schmissige Melodien als auch innige Balladen beinhaltete; das Ganze fulminant geleitet von Stefan Johannes Walter. Sein Orchester gab der Bühne einen sicheren Halt und ließ die musikalischen Funken sprühen. Die Solisten überzeugten mit professioneller Leistung und den Chören merkte man an, dass sie mit Leib und Seele dabei waren – besonders bei der neuen Reinickendorf-Hymne.

Begeistert waren auch Christine und Ulrich von Heinz, Nachfahren der Humboldts und Premierengäste, die noch heute im Tegeler Humboldt Schloss leben. Ebenso Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU): „ Das Musical hat es verdient, auf den großen Bühnen der Stadt gespielt zu werden“, so sein Urteil. Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) war an drei von vier Abenden dabei. Beide Politiker bedankten sich am Schlusstag auf der Bühne bei allen Beteiligten mit einem Blumenstrauß. Katrin Schultze-Berndt hob dabei nochmals die außerordentliche Leistung der Musikschülerinnen und –schüler hervor: „Mit der hohen künstlerischen Qualität und dem Engagement der 130 Mitwirkenden zwischen 6 und 67 Jahren setzt die Musikschule Reinickendorf Maßstäbe.“ Bereits im Anschluss an die Premiere erhielten alle Mitwirkenden eine Humboldt-Medaille, die die Staatliche Münze aus diesem Anlass zur Verfügung gestellt hat.

Nicht nur das Publikum war begeistert, auch allen Künstlern und den vielen Helfern vor und hinter der Bühne hat es so viel Spaß gemacht, dass bereits an einer möglichen Neuauflage gearbeitet wird um dieses Erfolgsstück einem noch breiteren Publikum zu präsentieren.

Katrin Schultze-Berndt
Bezirksstadträtin für
Schule, Bildung und Kultur
Tel.-Nr.: 90 294 2290