Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Kita-Reihenuntersuchungen in Reinickendorf

Pressemitteilung vom 24.09.2010

Im Rahmen seiner Schwerpunktsetzung auf den Bereich von Kindern und Jugendlichen führt das Gesundheitsamt in den nächsten Wochen verstärkt Reihenuntersuchungen in den Kindertagesstätten durch. Ziel ist, die aktuelle gesundheitliche Situation der Kinder festzustellen, den Eltern gezielt Hinweise auf eventuell fehlende Vorsorgeuntersuchungen oder empfohlene Impfungen zu geben und auf mögliche Entwicklungsverzögerungen hinzuweisen.

Der zuständige Bezirksstadtrat Andreas Höhne (SPD): „Kita-Reihenuntersuchungen sind ein wichtiger Baustein zum frühzeitigen Erkennen möglicher Fehlentwicklungen. Je früher diese erkannt werden, desto eher kann in Absprache mit niedergelassenen Kinderärzten gegengesteuert werden, damit schließlich die Kinder einen so guten Start wie möglich haben, wenn sie in die Schule kommen.“

Alle Eltern erhalten ausführliche Rückmeldungen und Informationen nach der Untersuchung. Stadtrat Höhne appelliert an die Eltern: „Nehmen Sie die Ergebnisse und Empfehlungen des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes ernst. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Kinderärztin darüber. Helfen Sie Ihrem Kind und seiner Gesundheit.“

Das Gesundheitsamt plant, die Schwerpunktsetzung auf die Kita-Reihenuntersuchung bis in den November fortzuführen.

Andreas Höhne
Bezirksstadtrat für
Gesundheit und Soziales