Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Die Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur, Katrin Schultze-Berndt (CDU), informiert: KOSMOS KLANDESTINE - Die geheimen Welten des Alexander von Humboldt - Der Film jetzt im Heimatmuseum

Pressemitteilung vom 01.07.2010

Der historische Alexander von Humboldt (1769-1859) ist ein leidenschaftlicher Forscher, der die Welt, in der er lebt, bis ins Innerste erforschen will. Die Arbeitsgruppe „Schöne Gegend“ zeichnet einen ungezügelten Entdecker, dessen wahnhafter Arbeitseifer den Hintergrund für eine absurd-komische Geschichte bildet.

Haben Sie sich schon mal in ihrem eigenen Innenohr verlaufen? Das ist ziemlich verwirrend und zudem noch laut. Genau dies jedoch widerfährt dem Forscher Alexander von Humboldt während seiner berühmten Reise durch Südamerika. Zusammen mit seinem Gefährten Aimée Bonpland begibt er sich auf die Suche nach dem Zusammenfluss von Orinoko und Amazonas. Im Urwalddickicht geraten die beiden immer tiefer in einen geheimen Kosmos aus Naturschönheiten, mythologischen Wesen, historischen und geografischen Fakten und skurrilen Erlebnissen – den „Kosmos Klandestine”.

Der Film des begehbaren Hörspiels ist vom 25.06.2010 bis 30.01.2011 in der Ausstellung „Dem Leben auf der Spur – Kindheit und Jugend der Brüder von Humboldt” im Heimatmuseum Reinickendorf zu sehen. Die Ausstellung ist geöffnet Mo 9-13.30 Uhr, Di-Fr und So 9-16 Uhr, Sa geschlossen.

Heimatmuseum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin
Verkehrsverbindung: S-Bahnhof Hermsdorf, Bus 120 Almutstraße

Der Eintritt ist frei.

Katrin Schultze-Berndt
Bezirksstadträtin für
Schule, Bildung und Kultur
Tel.-Nr.: 90 294 2290