Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

30.6.2010 - Tag der offenen Tür in den Pflegestützpunkten

Pressemitteilung vom 18.06.2010

Beratung aus einer Hand rund um das Thema Hilfe und Pflege für Menschen jeden Alters – das bieten die im vergangenen Herbst eingerichteten Pflegestützpunkte in Reinickendorf älteren Menschen, hilfe- und pflegebedürftigen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und deren Angehörigen. Im Wilhelmsruher Damm 116 und in der Schloßstraße 23 sind zwei der 26 Stützpunkte. Als wohnortnahe Anlaufstellen bieten sie den Berlinerinnen und Berlinern umfassende, unabhängige und unentgeltliche Beratung.
Am Mittwoch, 30. Juni, stellen die Pflegestützpunkte Reinickendorf sich und ihre Arbeit beim Berlinweiten „Tag der offenen Tür“ vor. Von 14 bis 18 Uhr präsentieren die Beraterinnen und Berater im Wilhelmsruher Damm 116 und in der Schloßstraße 23 das neue Beratungsangebot und beantworten gern die Fragen der Besucherinnen und Besucher.
In den Pflegestützpunkten stehen qualifizierte Beraterinnen und Berater für die Hilfesuchenden vor Ort zur Verfügung. Bei der Beratung geht es nicht nur um Pflegeleistungen, sondern beispielsweise auch um Hilfen im sozialen Bereich, den behindertengerechten Umbau der Wohnung, Wohnformen für ältere oder pflegebedürftige Menschen, Hilfen für Menschen mit Demenz oder um die Vermittlung von Selbsthilfeangeboten für pflegende Angehörigen. Als Lotse durch das Gesundheitswesen koordiniert der Stützpunkt im Einzelfall darüber hinaus die Versorgungs- und Betreuungsangebote für Betroffene.
Die Beratung in den Pflegestützpunkten

im Wilhelmsruher Damm 116, 13439 Berlin, Telefon: 030 / 498 72 404 und
in der Schloßstraße 23, 13407 Berlin, Telefon: 030 / 417 44 891

ist ohne vorherige Anmeldung dienstags von 9 bis 15 Uhr und donnerstags von 12 bis 18 Uhr möglich. Nach vorheriger Terminabsprache unter der jeweiligen Rufnummer können auch Hausbesuche und Termine außerhalb der Sprechzeiten vereinbart werden.
Andreas Höhne (SPD), zuständiger Stadtrat für Gesundheit und Soziales in Reinickendorf: „Die Einrichtung der Pflegestützpunkte im Herbst letzten Jahres war ein wichtiger Schritt, um Älteren, Pflegebedürftigen und Angehörigen umfassende Beratung aus einer Hand zu ermöglichen. Der Tag der offenen Tür ist eine gute Gelegenheit, dieses Angebot besser kennenzulernen.“
Eine Übersicht der Berliner Pflegestützpunkte und weitere Informationen zu den Beratungsangeboten sind im Internet unter www.pflegestuetzpunkteberlin.de zu finden.

Andreas Höhne
Bezirksstadtrat für
Gesundheit und Soziales