Tempo 30-Zone im Fürstendamm

Pressemitteilung vom 30.12.2009

Das Bezirksamt beabsichtigt wegen des immer stärker anwachsenden Verkehrs und den zunehmenden Lärmbeschwerden der Anwohner/innen des Frohnauer Fürstendammes die Eingliederung des Fürstendammes in die umliegende Tempo 30-Zone.

Bezirksstadträte Martin Lambert und Thomas Ruschin (beide CDU) : „Wir freuen uns, dass die Anwohner/innen des Fürstendammes künftig besser vor verkehrbedingtem Lärm geschützt werden.
Die bürgerfreundliche Maßnahme macht insofern Sinn, als dass die umliegenden Nebenstraßen des Fürstendammes ohnehin als Tempo 30-Zonen ausgewiesen sind.
Außerdem ist seit geraumer Zeit auf den Frohnauer Plätzen auch nur noch Tempo 30 erlaubt. Es wäre unverständlich, die Anwohner/innen des Fürstendammes im Hinblick auf Lärmimmissionen zu benachteiligen, wenn in Berlin des nachts auch auf großen breiten Hauptstraßen nur Tempo 30 gefahren werden darf.“

Die entsprechenden Anordnungen hat das Bezirksamt Reinickendorf auf Veranlassung der beiden Stadträte Lambert und Ruschin in die Wege geleitet.

Thomas Ruschin
Bezirksstadtrat für
Bürgerdienste und
Ordnungsangelegenheiten
Tel. 90294-2240/Fax:90294-5163