Grußwort an die Sportvereine

Pressemitteilung vom 30.11.2009

Liebe Reinickendorfer Sportlerinnen und Sportler!

Wie Ihnen vielleicht bekannt ist, habe ich Anfang Oktober eine neue Aufgabe im Bezirksamt übernommen. Vorstellen muss ich mich Ihnen vermutlich dennoch nicht, denn seit elf Jahren bin ich im Bezirk der für den Sport zuständige Stadtrat. Aus dieser Zeit der gemeinsamen Arbeit mit den Vereinen im Sinne der bezirklichen Sportförderung sind mir die Probleme der Sporttreibenden vertraut. Ebenso bin ich in der Lage, das große ehrenamtliche Engagement in sportlicher wie sozialer Hinsicht zu würdigen, das in den rund 200 Reinickendorfer Vereinen von Trainern, Betreuern, Vorständen, Sponsoren und vielen anderen Helfern für knapp 38. 000 Mitglieder geleistet wird. Diese Arbeit, für die ich Ihnen allen herzlich danken möchte, ist in ihrer Bedeutung für unseren Bezirk nicht zu unterschätzen. Umso wichtiger ist es mir, auch von bezirklicher Seite jede mögliche Unterstützung zu leisten. Hervorheben möchte ich hier die Entwicklung des Sportamtes zu einer immer ansprechbaren Service- und Beratungsstelle, aber auch die seit Jahren kontinuierlich durchgeführte Sanierung der Reinickendorfer Sportstätten. Jahr für Jahr investieren wir rund 1 Mio. € in die Erneuerung unserer Sporthallen und –plätze, der Umkleiden und Sanitärbereiche.
Diese Unterstützung möchte ich unvermindert auch im neuen Jahr weiter leisten. Wichtig hierfür ist mir der ständige Dialog mit Ihnen im Rahmen der Sportarbeitsgemeinschaften, den Verbänden, aber nicht zuletzt auch auf den Sportanlagen selbst.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2010

Ihr

Frank Balzer

Redakteurin Nadine Franasik