Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Berlin-Bird

Pressemitteilung vom 06.11.2009

Die Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur, Frau Katrin
Schultze-Berndt (CDU), lädt anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls

am Montag, den 09. November 2009 um 11.00 Uhr,

zu der Einweihung der Skulptur Berlin-Bird ein.

Diese Skulptur wurde von dem Schottischen Künstler George Wyllie im Jahr 1988 in Kooperation mit dem ATRIUM im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt Berlin geschaffen. Aus verschiedenen Gründen konnte er damals nicht dauerhaft an der Mauer aufgestellt werden. Nachdem nun über 20 Jahre seit seiner Erschaffung vergangen sind und er sich bisher im ATRIUM niedergelassen hatte, wird der Berlin-Bird an seinen schon immer vorgesehenen Platz im Wilhelmsruher Damm umziehen. Die Skulptur besteht aus einem Originalsegment der Berliner Mauer und einem ca. 4 m hohen Metallvogel, der über die Mauer blickt. Am ehemaligen Mauerstreifen kann der Berlin-Bird nun an die Trennung der Stadt erinnern.

Zwei Reinickendorfer Grundschulklassen und die Bettina-von-Arnim-Oberschule hatten damals an dem Kunstprojekt mitgewirkt. An der Einweihung werden Schüler der Grundschulen wieder teilnehmen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter Tel.-Nr. 40 38 29 60 oder info@atrium-berlin.de Katrin Schultze-Berndt
Bezirksstadträtin für
Schule, Bildung und Kultur
Tel.-Nr.: 90294-22 90