Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Feuerwehrmuseum bleibt in Tegel

Pressemitteilung vom 20.10.2009

Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) hat die Ausstellung des Reinickendorfer Feuerwehrmuseums vor wenigen Tagen in den Hallen am Borsigturm eröffnet.

Die Ausstellung musste sich vorübergehend einen neuen Standort suchen, weil die bisherigen Räumlichkeiten in der Feuerwache Berliner Straße umgebaut werden. „Es war eine Riesenleistung von den Mitarbeitern des Feuerwehrmuseums und den vielen Freiwilligen, die die notwendigen Renovierungsarbeiten und den Umzug aus eigenen Kräften in ih-rer Freizeit gestemmt haben“, sagte Frank Balzer anerkennend. Die Unterstützung und Förderung des Ehrenamtes ist bekanntermaßen eine Herzensangelegenheit des neuen Bezirksbürgermeisters von Reinickendorf.

Mit jährlich ca. 12.000 Besuchern erhält das Feuerwehrmuseum großen Zuspruch aus der Bevölkerung. Rund 70% der Besucher sind Schulen und Kitas, die vom Museumsteam eine Kinderbrandschutzerziehung erfahren. Damit leistet das Museum sehr anschaulich einen wichtigen Lernbeitrag für unsere Jüngsten. Frank Balzer, von der Arbeit des Museums begeistert: „Ich bin froh, dass das in Berlin einzigartige Museum seine wichtige Arbeit –auch dank der Hallen am Borsigturm- im Bezirk Reinickendorf fortsetzen kann.“

Die Ausstellung ist bis ca. September 2010 in den Hallen am Borsigturm – im 2. Obergeschoss – zu folgenden Öffnungszeiten zu besichtigen:

Montag bis Samstag 9 – 16 Uhr

Dann sollen die Arbeiten in der Berliner Straße abgeschlossen sein und die Ausstellung geht an ihren alten Standort zurück.

Frank Balzer
Bezirksbürgermeister
Tel. 90294-2300

Feuerwehrmuseum
Bild: Feuerwehrmuseum

Landesbranddirektor Wilfied Gräfling (links), Bezirksbürgermeister Frank Balzer (Mitte) und “Museumsdirketor” Stefan Sträubig (rechts) in der “Räucherkammer”.
Hier wird eindrucksvoll demonstriert, wie schnell sich bei einem Brand ein Raum lebensgefährlich mit Qualm füllt.