Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Sonderprogramm des Bezirks ermöglicht Instandset-zungsarbeiten an Fahrbahnflächen im Falkentaler Steig in Berlin-Hermsdorf

Pressemitteilung vom 19.06.2009

Das Garten- und Straßenbauamt Reinickendorf informiert:

In der Zeit vom 22.06.2009 bis 04.07.2009 werden vom Fachbereich Straßenbau des Reinickendorfer Garten- und Straßenbauamtes im Falkentaler Steig in Hermsdorf in Höhe der Hausnummern 62-108 Instandsetzungsarbeiten an Fahrbahnflächen durchgeführt.

Im Rahmen dieses Bauvorhabens wird auf einer Gesamtfläche von ca. 655 m² zwischen den Kreuzungsbereichen Kurze Straße bis Kurhausstraße die schadhafte und überalterte Asphaltdeckschicht erneuert.

Die Bauausführung erfolgt unter Vollsperrung des betreffenden Straßenabschnittes Falkentaler Steig 62-108 bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung nur des unmittelbaren Anliegerverkehrs.

Die BVG-Omnibuslinie 125 wird in die Straße Friedrichstaler Weg und in die Frohnauer Straße verlegt unter Errichtung von Ersatzhaltestellen (jeweils beidseitig) im Friedrichstaler Weg hinter Falkentaler Steig sowie in der Frohnauer Straße in Höhe der Hausnummern 101/103.

Die Führung des Individualverkehrs erfolgt über Hermsdorfer Damm und Frohnauer Straße.

Die Baukosten betragen ca. 37.500 € und werden aus einem Sonderprogramm des Bezirksamtes zur großflächigen Reparatur von Gehwegen und Straßen finanziert.

Bezirksstadtrat der Abteilung Bauwesen, Finanzen und Sport Frank Balzer (CDU): „Das 1,5 Mio. € Sonderprogramm wurde für den Haushalt 2009 eingestellt. Der Falkentaler Steig ist eine der ersten Straßenbaumaßnahmen von insgesamt rund 25 quer über den Bezirk verteilten. Der Bezirk hat diese Mittel erwirtschaftet und für dieses Sonderprogramm zur Verfügung gestellt, da der vom Senat zur Verfügung gestellte Gesamtetat von rund 2.800.000 € für bauliche Straßenunterhaltung, wovon bereits 2.000.000 € für Gefahrenstellenbeseitigung gebunden sind, für große Reparaturen bei weitem nicht ausreicht.“

Frank Balzer
Bezirksstadtrat für Bauwesen,
Finanzen und Sport
Tel. 90294-2260
Fax: 90294-3418