Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Digital erinnern

Pressemitteilung vom 18.03.2009

Interaktiver Gedenkstättenführer in Reinickendorf gestartet

Um Gedenkstätten als Orte des Nachdenkens, der Trauer und der Erinnerung erleben zu können, müssen ihre Geschichten dokumentiert und weitererzählt werden. Allen Nutzern der Internetseite des Heimatmuseums www.heimatmuseum-reinickendorf.de steht ab sofort eine Multimedia-Präsentation der zahlreichen Gedenkstätten im Bezirk zur Verfügung.

Mit der interaktiven digitalen Karte können Informationen, Hinweise und Fotos der Mahnmale und Gedenkstätten abgerufen werden. Das Ziel ist es, einerseits ein Werkzeug zu bieten, um die Gedenkstätten mit ihren Geschichten möglichst lebendig darzustellen, und andererseits klar strukturierte Informationen für Interessierte bereit zu halten.

Weiterhin ist die Karte auch Leitfaden für die mehr als 90 Stolpersteine in Reinickendorf, die an die Schicksale von Bürgern erinnern, die während des Nazionalsozialismus ermordet wurden. Die Lebenswege von mehr als 90 Opfern wurden erforscht. Mit Stolpersteinen, die an den Wohnorten der Opfer in den Bürgersteig eingelassen wurden, wird an die Menschen erinnert.

( Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel.: 405 013 26 )