Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Jugend forscht

Pressemitteilung vom 16.03.2009

Auch dieses Jahr fand wieder ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb statt, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert.

Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahren treten in der Juniorensparte ”Schüler experimentieren” an. Die 15- bis 21-Jährigen starten in der Sparte ”Jugend forscht”.

Der Wettbewerb wird auf drei Ebenen ausgetragen: Alle Teilnehmer treten zunächst bei den Regionalwettbewerben an. Wer hier gewinnt, startet auf Landesebene. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale.

Auch in diesem Jahr wurden wieder die unterschiedlichsten Experimente vorgestellt. Die Humboldtoberschule beteiligte sich mit vielen Projekten, z.B. beeinflusst Koffein unseren Alltag ? Oder aus der Welt der Chemie: Kupferphthalocyanin – Ein Farbstoff aus der Mikowelle. Von der Katholischen Schule Salvator kamen die Beiträge z.B. aus dem Bereich der Arbeitswelt mit dem Projekt Solarbetriebene Heizung für Kaninchentrinkflaschen oder aus dem Aufgabenkreis der Biologie mit der Ergründung der Frage was schmeckt unseren Pflanzen am “besten”?

“Der Wettbewerb liegt mir ganz besonders am Herzen, denn diese Kinder und Jugendliche sind die Wissenschaftler, Forscher, Chemiker und Physiker von Morgen”, so Bezirksbürgermeisterin Marlies Wanjura.

Ein großer Dank gilt den Schülerinnen und Schüler der Reinickendorfer Schulen, die mit viel Engagement, Geduld und Ehrgeiz an Ihren Projekten arbeiten.

“Für die Zukunft wünsche ich mir noch viele Wettbewerbe, in denen junge Menschen Ihre Ideen und Kreativität umsetzen können”, so die Rathauschefin.

Marlies Wanjura
Bürgermeisterin
Tel.: 90294-2300