„Tegel liest“ - Es spukt im meredo -

Pressemitteilung vom 29.01.2009

Am 13.02.2009, um17.00 Uhr im meredo, Eintritt: frei

Wer meint seine Nerven beisammen halten zu können, darf sich auf die schaurig schöne Geschichte von Wilhelm
Tessendorff „Der Spuk in der Tegeler Mühle“ freuen. Gelesen wird der Spuk von der Gastgeberin und Herausgeberin vom KiEZBLATT, Frau Anissa-Kristin Otto. Die recht blutige Schauergeschichte aus dem Berliner Sagenschatz bezieht sich auf einen Müller aus Tegel, der sein Töchterchen verheiraten möchte. Die Anwärter nimmt er zunächst als Geselle auf Probe, jedoch überlebt keiner der Burschen den ersten Tag in der Mühle und verstirbt auf rätselhafte Weise. Im krönenden Mittelteil liest das Geschwisterpaar Kim und Melanie Berend von der Havelmüller-Grundschule aus ihrer Lieblingslektüre.
Die Autorin und erfahrene Gastleserin Gitta Mikati wird ein selbst verfasstes Werk vortragen. Die Krimi-Kurzgeschichte „Grüne Jade“ bildet den Abschluss der Veranstaltung.

Die Veranstaltung findet im meredo, Namslaustraße 45-47, 13507 Berlin statt.

Weitere Informationen erhalten sie telefonisch unter
(030) 432 30 56 oder im Internet: www.meredo.de .