Reinickendorf fördert Kulturprojekte

Pressemitteilung vom 16.01.2009

Reinickendorf fördert Kulturprojekte
Für 2009 noch Mittel da

Für das Jahr 2009 stehen beim Bezirksamt Reinickendorf für die Förderung von Kulturprojekten noch Mittel der dezentralen Kulturarbeit zur Verfügung. Bis zum 28.02.2009 können Projektanträge aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Tanz, Theater, Film und Literatur beim Kunstamt Reinickendorf, c/o Heimatmuseum,
Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin, eingereicht werden.

Unter www.dezentrale-kulturarbeit-reinickendorf.de sind die entsprechenden Antragsformulare zu finden. Beratung und weitere Informationen erhalten Sie unter der Tel. Nr.: 404 6192.

Seit 18 Jahren werden in Reinickendorf kulturelle Veranstaltungen von einzelnen Künstlern, Künstlergruppen oder Vereinen durch Mittel der dezentralen Kulturarbeit gefördert. Die eingereichten Projektanträge werden vom Beirat für dezentrale Kulturarbeit, unter dem Vorsitz von Christa Nagel geprüft und von der Stadträtin für Schule, Bildung und Kultur, Katrin Schultze, Berndt beschieden. Dem Beirat gehören Künstler aus den Bereichen Musik, Tanz, Bildende Kunst, Film, Literatur und Mitglieder von Kulturvereinen an.

Kriterien für eine Empfehlung durch den Beirat sind unter anderem die Originalität und Eigenständigkeit des Projektes, die Nutzung eines kulturellen Standortes des Bezirks, die Bereicherung der Kulturarbeit des Bezirks, das Erreichen einer breiteren Öffentlichkeit sowie ein korrektes und differenziertes Finanzierungskonzept