Literatur live in Tegel

Pressemitteilung vom 16.01.2009

Neue Lesezeichen in der Humboldt-Bibliothek
„Literatur live in Tegel“ wird vorgesetzt

am Mittwoch, dem 21. Januar 2009 startet eine neue Staffel der Autorenlesereihe „Lesezeichen -Literatur live in Tegel“. Katharina Hagena liest an diesem Abend aus ihrem aktuellen Roman „Der Geschmack von Apfelkernen“ in der Humboldt-Bibliothek, Karolinenstraße 19, 13507 Berlin um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 7€ / für Schüler 4 €.

Sechs Jahre arbeitete die erfahrene Sachbuchautorin an ihrem Roman-Debüt – und landete prompt einen Erfolg. „Der Geschmack von Apfelkernen“ eroberte in Windeseile sämtliche Bestsellerlisten und liegt mittlerweile in der 15. Auflage vor. Geboren 1967, studierte Katharina Hagena Anglistik und Germanistik in Marburg, London und Freiburg, forschte an der James-Joyce-Stiftung in Zürich und lehrte am Trinitiy College in Dublin sowie an der Universität Hamburg. 2006 erschien ihr Buch „Was die wilden Wellen sagen. Der Seeweg durch den Ulysses“. Katharina Hagena lebt als freie Autorin in Hamburg.

Bis Mai findet jeweils mittwochs eine Lesung pro Monat statt. Eingeladen, ihr „Lesezeichen“ zu setzen, sind außerdem Pascale Hugues für den 18. Februar, Jan Costin Wagner für den 18. März, Uwe Tellkamp für den 22. April und Tilman Rammstedt für den 13. Mai. Die Reihe „Lesezeichen – Lite-ratur live in Tegel“ ist eine Kooperation zwischen der Volkshochschule, dem Kunstamt und der Humboldt-Bibliothek.

(Weitere Informationen: 90294 4795)