Aktuelle Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Inhaltsspalte

Vielfalt tut gut – in Reinickendorf

Pressemitteilung vom 28.11.2008

Auch im kommenden Jahr beteiligt sich die Abteilung Jugend und Familie des Bezirksamtes Reinickendorf mit dem Lokalen Aktionsplan (LAP) am Bundesprogramm “VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und ruft dazu auf, Projekte gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus einzureichen.
Das präventiv ausgerichtete Bundesprogramm zielt darauf ab, kulturelle Vielfalt als Chance zu erleben, sich mit Unterschiedlichkeit auseinander zusetzen, die Achtung der Menschenwürde zu fördern und wirksam demokratiefeindliche Entwicklungen wie Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu bekämpfen.

Förderzeitraum: 10.02.09 – 31.12.09

Gefördert werden insbesondere:

- Projekte, die wirksam in den ganzen Bezirk ausstrahlen
- Projekte, die die Kommunikation zum Thema Vielfalt und Unterschiedlichkeit im Stadtteil anregen, intensivieren und Netzwerke nachhaltig stärken
- Projekte, die geeignet sind, die Situation in den Stadteilen – insbesondere Märkisches Viertel, Tegel Süd, Auguste-Viktoria-Allee und Reinickendorf-Ost – positiv zu beeinflussen.

Thematische Schwerpunkte:

- Die Entwicklung eines zeitgemäßen Konzepts für eine nachhaltige Auseinandersetzung mit antisemitischen, rassistischen und fremdenfeindlichen Haltungen in der lokalen Vergangenheit und Gegenwart, z.B. Gedenkstättenaktivitäten
- Durchführung von Seminaren und Workshops für Multiplikatoren/innen zur Entwicklung bzw. Stärkung von interkultureller Kompetenz.
- Projekte zur politischen und historischen Bildung (insbesondere zum Thema Spurensuche, Auseinandersetzung von/mit Zuwanderung oder Herstellung von biographischen Bezügen im Bezirk Reinickendorf)
- Künstlerische, sportliche oder mediale Projekte zur Auseinandersetzung mit kultureller Vielfalt, Ausgrenzung und Gewalt

Für folgende Zielgruppen sollen die Projekte konzipiert sein:

- Kinder, Jugendliche und Erwachsene (unabhängig von Geschlecht, Religi-on und ethnischer Herkunft)
- Eltern, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Pädagogen/innen u.a. Multiplika-tor/innen
- Jugendliche mit Affinität zur Fremdenfeindlichkeit
- Lokale einflussreiche und deutungsmächtige Akteursgruppen

Alles im Überblick:

Projektkosten: von 100 € bis zu 20.000 €
Förderzeitraum: 10.02.09 – 31.12.09
Ausschreibungsfrist: bis 15.12. 2008 (Eingang der Projektskizze per E-Mail )

Antragsunterlagen und Förderrichtlinien sind zu finden hier :

Die Lokale Koordinierungsstelle berät Sie gern bei der Erstellung der Projektskizze.

Kontakt:
Bezirksamt Reinickendorf – Abteilung Jugend und Familie -
MV 1.4 ”Vielfalt tut gut.”

Eichborndamm 215-239, 13437 Berlin
Tel: 030 90294 – 6071/ – 6046/ -6086 Fax: 030 90294 – 6366
Website des Jugendamt Jugend und Familie
- Bezirksstadtrat -
Peter Senftleben
Tel.: 90294 2330