Drucksache - VIII-0972  

 
 
Betreff: Rollstuhlgerechte Fußwege an der Blindenwohnstätte (Haus Weißensee)
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BV Thomas Weisbrich (Fraktion der AfD)BV Thomas Weisbrich (Fraktion der AfD)
   
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
30.10.2019 
27. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin in der BVV abgelehnt     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag BV Thomas Weisbrich, Fraktion der AfD, 27. BVV am 30.10.19
2. Ausfertigung Antrag BV Thomas Weisbrich, Fraktion der AfD, 27. BVV am 30.10.19

Das Bezirksamt Pankow von Berlin wird beauftragt, sich bezüglich der Herstellung der Rollstuhltauglichkeit der Gehwege an den Blindenwohnstätten (Haus Weißensee) in der Berliner Allee an den Senat von Berlin zu wenden.

 

Im Zuge der Sanierung ist der Gehweg mit blindengerechten

Orientierungselementen, die zu den nächstgelegenen Haltestellen und und

Ampeln führen zu auszustatten

 


Begründung:

Die in den Blindenwohnstätten (Haus Weißensee) betreuten Sehbehinderten, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können das Gebäude in Richtung Berliner Allee verlassen. Allerdings wird ihnen dies gegenwärtig durch den schlechten Zustand der Bürgersteige massiv erschwert. Die vorhandenen Gehwege weisen zum Teil gravierende Absenkungen auf, die bei den Rollstuhlfahrern für Orientierungsprobleme sorgen. Hier kann nur Abhilfe geschaffen werden, indem die Bürgersteige in rollstuhlgerechter Art und Weise erneuert bzw. ausgebessert werden.

Die Fraktion der AfD beabsichtigt mit dieser vorgeschlagenen Maßnahme, die Daseinsvorsorge für unsere sehbehinderten Mitbürger und ihre Teilhabe in angemessener Weise zu gewährleisten und zu verbessern. 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen