Drucksache - VIII-0772  

 
 
Betreff: Straßenbenennung nach Adolf Wermuth
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der AfDFraktion der AfD
   
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
27.03.2019 
23. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin in der BVV abgelehnt     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag AfD 23. BVV am 27.03.19

Das Bezirksamt wird ersucht, zu prüfen, welche Straße nach dem bedeutenden Politiker Berlins benannt werden kann. Mit der Prüfung soll auch ein Zeitrahmen benannt werden, indem die Umbenennung erfolgen soll.


Begründung:

Der Politiker Adolf Wermuth, als Oberbürgermeister Berlins, wirkte stark an der Bildung Groß-Berlins 1920 mit. In Buch wohnend und dort auch zu Grabe getragen hat er bis heute nicht die Würdigung erfahren, die seinen Verdiensten entspricht. Als „Vater des modernen Berlins“ ist auch das gesamtstädtische Interesse gegeben, so dass hier eine Ausnahme von der Praxis der „Genderquote“glich sein sollte.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen