Drucksache - VII-0602  

 
 
Betreff: Gedenken zum 25. Jahrestag der friedlichen Revolution und des Mauerfalls in Pankow
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der CDUBezirksamt
   
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme § 13 BezVG /SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Vorberatung
11.12.2013 
19. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin überwiesen     
Ausschuss für Kultur und Weiterbildung federführender Ausschuss
07.01.2014 
öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Weiterbildung mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Vorberatung
29.01.2014 
20. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Vorberatung
02.04.2014 
22. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen     
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Vorberatung
17.09.2014 
25. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag CDU 19. BVV am 11.12.13
2. Ausfertigung CDU und B´90/Grüne 19. BVV am 11.12.13
Beschlussempfehlung KultWeiter 20. BVV am 29.01.14
VzK§13 BA, ZB 22. BVV am 02.04.2014
VzK13 SB, Bezirksamt, 25. BVV am 17.09.2014

Das Bezirksamt wird ersucht, in Vorbereitung des 25

 

 

 

 

 

 

 

Siehe Anlage

 

 

 

 

 

 

Im nächsten Jahr ist das 25jährige Jubiläum der friedlichen Revolution und der Öffnung der Mauer

 

 

Bezirksamt Pankow von Berlin                                                                                                                 .09.2014

 

 

An die

Bezirksverordnetenversammlung                                                                      Drucksache-Nr.:
 

                                                                                                                              in Erledigung der

                                                                                                                              Drucksache Nr.: VII-0602

 

 

Vorlage zur Kenntnisnahme

für die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG

 

 

Schlussbericht

 

 

Gedenken zum 25. Jahrestag der friedlichen Revolution und des Mauerfalls in Pankow

 

 

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

 

In Erledigung des in der 20. Sitzung am 29.01.2014 angenommenen Ersuchens der Bezirksverordnetenversammlung – Drucksache VII - 0602

 

„Das Bezirksamt wird ersucht, gemeinsam mit der BVV in Vorbereitung des 25. Jubiläums der friedlichen Revolution in der DDR und des Mauerfalls den Austausch mit Initiativen und Einrichtungen zu suchen und sich in übergeordnete Planungen einzubringen, um diese Jahrestage in einem öffentlichkeitswirksamen und würdigen Rahmen in Pankow zu gestalten.“

 

wird gemäß § 13 Bezirksverwaltungsgesetz berichtet:

 

Anders als zu den Feierlichkeiten vor 5 Jahren werden die zentralen Veranstaltungen des Bundes und des Landes zur Erinnerung an den 9. November 1989 nicht an der Bornholmer Straße stattfinden.

Die Bösebrücke ist allerdings Startpunkt des Mitmach-Projektes LICHTGRENZE und steht aufgrund der historischen Abläufe in der Nacht des Mauerfalls im Blickpunkt der medialen Öffentlichkeit. Entlang des ehemaligen innerstädtischen Mauerverlaufs wird mit tausenden, weißen beleuchteten Luftballons die einstige Teilung der Stadt nachgezeichnet. Am Abend des 9.11. 2014 lassen tausende Ballonpaten die Ballons der LICHTGRENZE nach einem Countdown gemeinsam in den Himmel steigen. Ballonpaten bestehen aus Gruppen von 25 Personen, die am 9.11. 2014 von ca. 16 bis 20 Uhr vor Ort zur Verfügung stehen müssen. Aus organisatorischen Gründen müssen die Ballonpaten bis spätestens 30.9. 2014 namentlich beim Veranstalter Kulturprojekte Berlin GmbH registriert sein. Weitere Informationen sind im Internet unter dem link www.fallofthewall25.com veröffentlich.

Für die BVV und das Bezirksamt besteht die Möglichkeit, sich gemeinsam an der LICHTGZRENZE zu beteiligen, sofern bis zum 30.9. 2014 25 Personen angemeldet werden.

Die ursprünglich von der gemeinsamen Arbeitsgruppe BVV und Bezirksamt geplante Veranstaltung, in der Zeitzeugen ihre ganz persönlichen Erlebnisse um den 9. November 1989 erzählen, soll nach erneuter Beratung der Arbeitsgruppe in veränderter Form am Abend des 9.11.2014 im Rahmen der auch in diesem Jahr geplanten Angebote der politischen Parteien stattfinden.

Im Vorfeld sollen die Bürgerinnen und Bürger durch einen gemeinsamen Aufruf der BVV und des Bezirksamtes informiert und zur aktiven Teilnahme motiviert werden.

 

Sollte die BVV diese beiden Vorschläge am 17.9. 2014 zur Kenntnis nehmen, geht die gemeinsame Arbeitsgruppe von einer Zustimmung aus und wird die entsprechenden Vorbereitungen treffen.

 

 

Haushaltsmäßige Auswirkungen

 

keine

 

 

Gleichstellungs- und gleichbehandlungsrelevante Auswirkungen

 

keine

 

 

Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung

 

keine

 

 

Kinder- und Familienverträglichkeit

 

keine Auswirkungen

 

 

 

 

 

 

Matthias Köhne

Bezirksbürgermeister                                                                                                                             

 

 

 

1

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen