Inhaltsspalte

Über das Bundesprogramm Demokratie leben!

Menschen
Bild: Regiestelle "Demokratie leben!" / Andreas Schickert.
  • Pankow beteiligt sich an dem Bundesprogramm “Demokratie leben!, das vom Bundesfamilienministerium in den nächsten fünf Jahren (20015-2019) gefördert wird.
  • Ziel des Programms beschreibt die Familienministerien, Manuela Schwesig so: “Ich will Menschen vor Ort unterstützen, die sich für ein offenes und vielfältiges Land einsetzen. Gleichzeitig möchte ich alle Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigen, sich aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit einzubringen. Geben Sie unserer Demokratie mit Ihrem Engagement ein lebendiges Gesicht und lassen Sie uns Demokratie gemeinsam leben!”
  • Mit seinen 390 000 Einwohnern ist der Bezirk Pankow vergleichbar mit einer mittelgroßen Stadt in Deutschland. Deshalb wurden zwei Partnerschaften für Demokratie eingerichtet (Pankow Nord/ Pankow Süd).
  • Alle Aktivitäten in Pankow stehen unter der Überschrift „Mehr Beteiligung!”. Wir wollen mehr Bürger/innen in die Arbeit gegen Rechtsextremismus und für Toleranz einbeziehen, insbesondere Gruppen, die bislang in diesem Feld nicht sichtbar waren. Als Arbeitsmethode haben wir den Ansatz des Community Organizings gewählt.
  • Die jährliche Förderung beträgt folgende Bereiche: Koordinierungs- und Fachstelle bei einem freien Träger wird in Höhe von bis zu 45.000 € aus Bundesmitteln pro Kalenderjahr finanziert.Für den Aktions- und Initiativfonds zur Umsetzung von Projekten stehen bis zu 20.000 Euro pro Kalenderjahr zur Verfügung. Für Projekte von Jugendlichen für Jugenliche steht ein Jugendfonds mit Fördermittel von bis zu 5.000 pro Kalenderjahr zur Verfügung. Ausgaben für Partizipation, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit und Coaching werden in Höhe von bis zu 10.000 € pro Kalenderjahr gefördert.