Interkulturelle Wochen Pankow 16.9. - 4.10.2020

Interkulturelle Woche Pankow 16.9.-4.10.2020
www.migrantas.org

#PankowGegenRassismus

Pankow bekennt Farbe! Gegen Rassismus. Für Menschenrechte.
Unter diesem Motto war PAnkow vom 16. September bis 4. Oktober 2020 bei den Interkulturellen Wochen Berlin dabei. Gemeinsam mit dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten, der Netzwerkstelle [moskito] und zahlreichen Vereinen, Künstler*innen und Organisationen haben wir ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt.
Eindrücke der Wochen wurden unter dem Hashtag #PankowGegenRassismus auf Facebook, Twitter oder Instagram gepostet.

Aktionstag in Pankow-Zentrum

Am Samstag, 26.September 2020 war der gemeinsame Aktionstag der Pankower Frauenprojekte, Migrant*innenorganisationen und Pankow hilft. Von 10-14 Uhr waren wir mit vielen Aktionen auf dem Marktplatz/ Anger Pankow, Breite Straße 17, 13187 Berlin.

Banner für die eigene Signatur/ Facebook/ Webseite

Viele Akteur*innen aus Pankow haben mit uns Farbe bekannt. Gegen Rassismus. Für Menschenrechte! Sie haben das Pankow-Banner auf ihrer Webseite, bei Facebook oder in der Signatur verwendet.

Das war das Programm für Pankow

  • 16. September

  • 10 – 17:30 Uhr

    “Start Up for Peace: Ausstellung, Workshops, Runder Tisch”
    Veranstaltungsreihe 11.08.-31.12.2020 zu 75. Jahre nach Beendigung
    des 2. Weltkriegs.
    SprachCafé Polnisch e.V.
    Ort: Schloss Schönhausen, Tschaikowskistr. 1, 13156 Berlin, Pankow
    Eintritt Frei

  • 19 – 21 Uhr

    Podiumsgespräch: “Hijas de la RDA – Töchter der DDR
    Ein Podiumsgespräch mit chilenischen Frauen, die als Kinder mit ihren Familien nach dem Militärputsch in Chile in den 1970er Jahren in die DDR kamen. Wie haben sie diese Zeit erlebt, was denken sie über die Veränderungen nach 1989 und wie leben sie heute?
    Moderation: Astrid Landero
    Hybridveranstaltung offline und online.
    Eintritt Frei
    Frauenzentrum Paula Panke e.V.
    Ort: Paula Panke e.V.- Schulstr. 25, 13187 Berlin, Pankow
    Anmeldung erforderlich: programm@paula-panke.de
    Eintritt frei

  • 18. September

  • 14 – 18 Uhr

    Interkulturelles Sport-Event: “Sport verbindet! Sport ist für Alle da!.”
    Kommt vorbei, lernt neue Menschen kennen und probiert verschiedene Sportarten wie Fußball, Shaolin, Badminton, Volleyball, Basketball, Boule und vieles mehr aus!
    Bildungsverbund Berlin-Buch, KARUNA e.V. und Projekt SPORTBUNT – Landessportbund Berlin e.V.
    Priesterweg 6, 10829 Berlin,
    MELOuahhabi@lsb-berlin.de
    Ort: Bucher Panke-Platz – Walter-Friedrichstr.18, 13125 Berlin
    Eintritt Frei

  • 14 – 18 Uhr

    Paulas Bücher-Garten
    Wir geben Bücher aus unsere Bibliothek gegen eine kleine Spende ab. Wir möchten Pankower*innen an unseren Schätzen teilhaben lassen, mit ihnen den Spätsommer genießen und miteinander ins Gespräch kommen.
    Ort: Paula Panke e.V. – Schulstr. 25, 13187 Berlin – im Vorgarten ohne Anmeldung
    Eintritt Frei

  • 20 – 21 Uhr

    Tanzperformance: “On Hela – The Colour of Cells”
    Das Tanzstück geht von der Geschichte der HeLa-Zellen aus, der ersten jemals im Labor kultiviertten menschlichen Zelllinie.
    Tanzperformance in englische Sprache mit deutschen Übertiteln.
    Mehr Information und Karten: http://ballhaus.de/produktionen/on-hela
    Ort: “Ballhaus Ost – Pappelalle 15, D- 10437 Berlin, Pankow

  • 19. September

  • 11 – 14 Uhr

    Workshop: “Knospen in Lila – Workshop und kreatives Schreiben”
    Was ist nachhaltige Entwicklung und was bedeutet sie in der heutigen Zeit? Muss fairer Handel in unserer Gesellschaft eine größere Rolle spielen und ist Fairtrade eine Lösung? Nicht nur diesen Fragen gehen wir in unserem Workshop gemeinsam auf den Grund. Wir beschäftigen uns auch mit dem Thema der nachhaltigen Mode und vor allem mit dem Konflikt um die kulturelle Aneignung in der Mode.
    Nach diesem Austausch gibt es eine Übung im kreativen Schreiben, und schließlich werden mit den von den Teilnehmer vorgeschlagenen Botschaften Poster hergestellt.
    MigrArte Peru in Kooperation mit Loesje Berlin e.V. und Knospen in Lila
    Ort: Frauenkreise e.V.
    Choriner Str. 10
    10119 Berlin
    Anmeldung unter:
    berlin@loesje.org / info@migrarteperu.de
    Eintritt Frei

  • 20 – 21 Uhr

    Tanzperformance: “On Hela – The Colour of Cells”
    Das Tanzstück geht von der Geschichte der HeLa-Zellen aus, der ersten jemals im Labor kultiviertten menschlichen Zelllinie.
    Tanzperformance in englische Sprache mit deutschen Übertiteln.
    10-15€
    Ort: Ballhaus Ost – Pappelalle 15, D- 10437 Berlin, Pankow

  • 20. September

  • 20 – 21 Uhr

    Tanzperformance: “On Hela – The Colour of Cells”
    Das Tanzstück geht von der Geschichte der HeLa-Zellen aus, der ersten jemals im Labor kultiviertten menschlichen Zelllinie.
    Tanzperformance in englische Sprache mit deutschen Übertiteln
    10-15€
    Ort: Ballhaus Ost – Pappelalle 15, D- 10437 Berlin, Pankow

  • 21. September

  • 19.30 – 22.00 Uhr

    Erzählbühne: “Maria*Meryem – Geschichten und Legenden”
    Offene Erzählbühne Erzählprogramm in deutscher und türkischer Sprache.
    Die beiden professionellen Erzählerinnen Selma Scheele und Christine Lander lassen in ihrem interkulturellen Programm das Leben der heiligen Maria*Meryem plastisch
    werden. Dabei verbinden sie über 2000 Jahre alte Geschichten aus der Bibel und dem Koran mit außerkanonischen Schriften und Überlieferungen.
    in deutscher und türkischer Sprache.
    Erzählkunst e.V.
    Ort: Kulturmarkthalle Berlin, Hanns-Eisler-Str. 93, 10409 Berlin
    Eintritt: 9,50€ / 6,50€ ermäßigt

  • 12 – 18 Uhr

    Ausstellung: “Fair denken, kreativ handeln: Konsum mit Köpfchen”
    Wir trinken Kaffee, essen Schokolade und kaufen Kleidung und Möbel – aber wir wissen oft nicht, wo und wie diese Produkte angebaut bzw. hergestellt werden. Die Ausstellung möchte den Betrachter*innen näher bringen, was hinter Fairem Handel und Nachhaltigem Konsum steckt. Sie stellt Beispiele von fair-gehandelten Produkten sowie Fair-Handels-Akteuren aus dem Süden und Norden vor.
    Ort: Rathaus Pankow – Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin, 1. Etage
    Eintritt frei

  • 22. September

  • 8 – 18 Uhr

    Ausstellung: “Fair denken, kreativ handeln: Konsum mit Köpfchen”
    Wir trinken Kaffee, essen Schokolade und kaufen Kleidung und Möbel – aber wir wissen oft nicht, wo und wie diese Produkte angebaut bzw. hergestellt werden. Die Ausstellung möchte den Betrachter*innen näher bringen, was hinter Fairem Handel und Nachhaltigem Konsum steckt. Sie stellt Beispiele von fair-gehandelten Produkten sowie Fair-Handels-Akteuren aus dem Süden und Norden vor.
    Ort: Rathaus Pankow – Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin, 1. Etage
    Eintritt frei

  • 16 – 19 Uhr

    Seminar: “ERSTE Hilfe gegen Rassismus, Training zum Umgang mit rechtsaffinen und rassistischen Parolen”
    Rassismus ist kein Randphänomen. Wir nähern uns in diesem Seminar dem Begriff und Hintergründen an und entwickeln Handlungsstrategien, wie wir eingreifen können, wenn wir Zeug*in von Diskriminierungen und rassistischen Parolen werden.
    Mehr Informationen:
    www.pfefferwerk.de/moskito
    Ort: Teutoburger Platz, Prenzlauer Berg, bitte auf Beschilderung achten!
    Eintritt frei

  • 24. September

  • 8 – 18 Uhr

    Austellung: “Fair denken, kreativ handeln: Konsum mit Köpfchen”
    Die Ausstellung möchte den BetrachterInnen näher bringen, was hinter Fairem Handel und Nachhaltigem Konsum steckt. Sie stellt Beispiele von fair-gehandelten Produkten sowie Fair-Handels-Akteuren aus dem Süden und Norden vor.
    Ort: Rathaus Pankow – Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin, 1. Etage

  • 16 Uhr

    Seminar: “Afghanistan: Geschichte, Politik, Gesellschaft”
    Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte wird im Seminar die soziale, kulturelle und religiöse Vielfalt in Afghanistan vorgestellt und anhand von Erfahrungen der Teilnehmenden diskutiert.
    Zaki – Bildung und Kultur e.V.
    Ort: Online Vortrag
    Zoom-Meeting beitreten

    Meeting-ID: 821 8901 9249
    Kenncode: 890747

    Eintritt frei

  • 10 – 15:30 Uhr

    Videokonferenz: “6. Fachtag: Mehrsprachigkeit im Berliner Bildungssystem”
    Anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen steht der Fachtag zur Mehrsprachigkeit in Pankow seit 2015 fest im Veranstaltungskalender. Der jährliche Austausch macht Mehrsprachigkeit als Potenzial sichtbar und beschäftigt sich mit der Stärkung der institutionellen Förderung von Mehrsprachigkeit. Das zentrale Thema ist die Mehrsprachigkeit im Berliner Bildungssystem mit dem Fokus auf die Umsetzung des herkunftssprachlichen Unterrichts in Berliner Schulen. Wir werden die Herausforderungen und Stolpersteine in Bezug auf Mehrsprachigkeit identifizieren und über Lösungsansätze diskutieren.
    Organisations-Team Fachtag MEHRSPRACHIGKEIT IM BERLINER
    BILDUNGSSYSTEM
    Ort: Videokonferenz
    Anmeldung:
    https://forms.gle/YT2k7rS7dTesLuu76
    Eintritt frei

  • 18 – 21 Uhr

    Film: “Audre Lorde – Die Berliner Jahre 1984 bis 1992”
    Der Film vermittelt Audre Lordes Beiträge zu dem deutschen Diskurs über Rassismus, Xenophobie, Antisemitismus, Klassenunterdrückung und Homophobie. Er wurde weltweit auf Dokumentar Filmfestspielen und auf LGBT, feministischen und Schwarzen Filmfestspielen gezeigt.
    Filmvorführung mit anschließender Diskussion.
    Frauenberatung BerTa – Albatros gGmbH
    Ort: Saal im Bucher Bürgerhaus, Franz-Schmidt-Str. 8-10, 13125 Berlin.
    Anmeldung erforderlich: frauen.buch@albatrosggmbh.de / 030 941 141 56
    Eintritt frei

  • 25. September

  • 8 – 18 Uhr

    Austellung: “Fair denken, kreativ handeln: Konsum mit Köpfchen”
    Die Ausstellung möchte den BetrachterInnen näher bringen, was hinter Fairem Handel und Nachhaltigem Konsum steckt. Sie stellt Beispiele von fair-gehandelten Produkten sowie Fair-Handels-Akteuren aus dem Süden und Norden vor.
    Ort: Rathaus Pankow – Breite Str. 24a-26, 13187 Berlin, 1. Etage

  • 19 – 20 Uhr

    Gespräch: “Unter Rassismus und Interkulturalität”
    Im Austausch über persönliche Erfahrungen und urbane Anekdoten machen wir gemeinsam auf die Suche nach Möglichkeiten, unser Leben in Berlin zu gestalten.
    In spanische Sprache
    Referentin: Diomar González
    MaMis en Movimiento
    Ort: Online Treffen- Zoom – Anmeldung: mem.buch.karow@gmail.com
    Eintritt frei

  • Nah_bar festival im Mühlenkiez
    Über zehn Tage hinweg verlassen wir unseren üblichen Ort die ehemalige Kaufhalle des Mühlenkiezes und begeben uns direkt und unmittelbar in den Alltag der Nachbar:innen, erschließen ungewöhnliche Orte für künstlerische und kulturelle Formate, bringen Themen auf den Tisch, die uns umtreiben, experimentieren mit Formaten, die uns reizen, gestalten gemeinsam mit unseren Nachbar*innen ein Festival, das sich mit solch grundlegenden Fragen beschäftigt, wie dem AndersSein, dem AusGrenzen, der NahBarkeit, der SystemRelevanz, den LebensWerten und der eben neu entdeckten Verletzlichkeit; und das aus den unterschiedlichen kulturellen Kontexten heraus, die uns geprägt haben und unserem Blick auf die Welt seineVielschichtigkeit und Diversität geben.
    KulturMarktHalle e. V.
    Info@kulturmarkthalle-berlin.de
    Ort: KulturMarktHalle – Hanns-Eisler-Strasse 93, 10409 Berlin Prenzlauerberg
    Eintritt frei

  • 26. September

  • 10 – 14 Uhr

    Aktionstag “Pankow bekennt Farbe! Gegen Rassismus. Für Menschenrechte”
    Migrantische Vereine und Frauen*projekte setzen ein Zeichen gegen Rassismus und für Menschenrechte
    Bezirksamt Pankow, Büro der Integrationsbeauftragten und Gleichstellungsbeauftragten.
    Ort: Anger/Marktplatz in Pankow-Zentrum
    Breite Straße 17, 13187 Berlin, gegenüber des Rathaus Centers

  • Workshop: “Digital Empowerment für geflüchtete Frauen”
    Workshop im Rahmen des Projekts WIR WISSEN, WIR TUN
    Wie können wir ein Teil der Nachbarschaft werden und uns zugehörig fühlen?. Um sich greifbar und spürbar zu integrieren , brauchen wir Wissen,
    Selbstvertrauen und Unabhängigkeit.
    Salam e. V.
    Ort: Kinderclub Würfel – Wolfgang-Heinz-Str 45, 13125 Berlin
    Anmeldung erforderlich(nur Frauen):
    monika.abdelaziz@gmx.de, alarabirasha@web.de
    Eintritt frei

  • 16 – 19 Uhr

    “Die Lange Nacht der Familien”
    Kinder sowie Erwachsene haben eine absolut besondere Möglichkeit in die Sprachen einzutauchen. Sie erleben auf spielerische Art und Weise die Vielfalt der Klänge, Töne und Worte in verschiedenen Sprachen. Es wird ein reges, generationsübergreifendes Zusammenspiel! Dieses Jahr möchten wir uns dem Thema der Kinderrechte widmen und darüber reflektieren, wie sie in der alltäglichen Kommunikation mit Kindern wahrgenommen wird. Unser Motto ist wertschätzende Kommunikation als Schlüssel zur mehrsprachigen Kindererziehung.Begegnung und Austausch für mehrsprachige Familien.
    Angebote in Polnisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch und Portugiesisch.
    SprachCafé Polnisch e.V. & MaMis en Movimiento e.V. | Gelebte Mehrsprachigkeit
    Ort: SprachCafé Polnisch – Schulzestr. 1, 13187 Berlin
    Eintritt frei

  • 28. September

  • 18 Uhr

    Film: “Bruderland ist abgebrannt.”
    Film und Gespräch mit Regisseurin Angelika Nguyen
    Der Dokumentarfilm erschien im Jahr 1992 und erkundet in Episoden die damalige Lebenssituation von vietnamesischen Immigrant*innen in Ostberlin.
    Anschließend Gespräch mit er Regisseurin.
    BENN Buch und Stadtteilbibliothek Buch
    Ort: Vor der Stadtbibliothek Buch – Wiltbergstraße 19-23, 13125 Berlin-Buch
    Eintritt frei

  • 29. September

  • 10 -12 Uhr

    Online- Treffen: “Der Mehrwert der intekulturellen Kompetenzen in der beruflichen Integration”
    In einem interaktiven Online-Treffen wird ein kurzer Vortrag zum Thema „ Die interkulturelle Kompetenzen als Schlüsselfaktor für eine erfolgreiche berufliche Integration in Deutschland“ angeboten. Mit dem Ansatz „Problemtransformation“ werden die Teilnehmer*innen in einer interaktiven Übung aufgefordert, eine interkulturelle Herausforderung aus ihrer Erfahrung zu benennen und diese in ein erfolgreiches Ziel umzuwandeln. Dabei werden Stories entstehen, die in dem kollektiven Raum geteilt werden und als Inspirationsquelle für andere dienen sollen.
    Vortrag, Austausch und Storytelling.
    Frauenalia gUG.
    Ort: Online Veranstaltung
    Anmeldung hier
    Eintritt frei

  • 16 – 18:00 Uhr

    Online Veranstaltung: “5 Jahre DOSTA – Dokumentationsstelle Antiziganismus: ein Rückblick”
    Das Projekt „DOSTA – Dokumentationsstelle Antiziganismus. Meldung von Vorfällen und Erstberatung für Betroffene“ erfasst systematisch antiziganistisch motivierte Vorfälle berlinweit, dokumentiert und wertet sie in seinem Jahresbericht aus.
    Amaro Foro stellt den Fünfjahresbericht in der Dokumentation antiziganistischer und diskriminierender Vorfälle von DOSTA in dem Zeitraum zwischen 2014 und 2018 vor. Darin werden Kontinuitäten des Antiziganismus in Deutschland erläutert und institutionelle Formen des Antiziganismus analysiert.
    Amaro Foro e.V.
    Ort: Online Veranstaltung
    Eintritt frei

  • 18 Uhr

    Diskussion: “Bürger*innenforum für ein weltoffenes Pankow”
    Themenbereich: Demokratie und Emanzipation
    Nach einem Input einer Aktivistin zum Thema Demokratie und Emanzipation, wollen wir mit ihnen in eine offenen Dialog treten. Die Fragestellung bestimmen Sie mit.
    Pankower Frauen* gegen Rechts – Frauen für ein solidarisches, weltoffenes Pankow
    https://www.facebook.com/PankowerFrauenGegenRechts/
    Ort: Gemeindesaal St. Augustinus – Dänenstraße 17/18, 10439 Berlin

  • 30. September

  • 16 – 19:30 Uhr

    Seminar: “ERSTE Hilfe gegen Rassismus, Training zum Umgang mit rechtsaffinen und rassistischen Parolen”
    Rassismus ist kein Randphänomen. Wir nähern uns in diesem Seminar dem Begriff und Hintergründen an und entwickeln Handlungsstrategien, wie wir eingreifen können, wenn wir Zeug*in von Diskriminierungen und rassistischen Parolen werden.
    Mehr Informationen:
    www.pfefferwerk.de/moskito
    Ort: Teutoburger Platz, Prenzlauer Berg, bitte auf Beschilderung achten!
    Eintritt frei

  • 17 Uhr

    “Länderabend im Rahmen des Sprachcafés”
    Besucher*innen des Sprachcafés stellen ihr Heimatland vor.
    Nachbarschaftszentrum Amtshaus Buchholz
    Ort: Nachbarschaftszentrum Amtshaus Buchholz
    Berliner Str. 24, 13127 Berlin
    Anmeldung unter:
    Tel.: 030 4758472,
    E-Mail: info@amtshaus-buchholz.de Amtshaus-Buchholz@buergerhaus-gmbh.de

    Eintritt frei

  • 01 Oktober

  • 16:30 – 18:00 Uhr

    Ausstellung und Worshop: “Nosotras luchamos (Wir Kämpfen)”
    Eröffnung der Ausstellung mit Karne Kunst und Workshop für Frauen mit
    Migrationsgeschichten.
    Mit Juliana Hutai, „Ich begleite mein Geschlecht und mein Geschlecht begleite mich.“ – Übersetzung in 3 Sprachen.
    Buch & Karow in Bewegung – MaMis en Movimiento e.V., in Kooperation mit Karne Kunst.
    Ort: Stadtteibibliothek Karo – Achillesstr. 77, 13125 Berlin, Karow
    Eintritt frei

  • 18 – 19:30 Uhr

    Literarischer Abend: “PERU und „Der Geschichtenerzähler“ (1987), Roman von Mario Vargas Llosa”
    Präsentation, Analyse und Diskussion des Buches (in der Übersetzung von Elke Wehr), der auf faszinierende Weise das Scheitern eines „indigenistischen“
    Romans darstellt. Es geht um Wahrheit und Fiktion, Vernunft und Glaube,
    Individuum und Gemeinschaft, Modernität und Tradition.
    Referentin: Raquel García-Borsani.
    MigrArte Peru
    Referentin: Raquel García Borsani
    Ort: Videokonferenz
    Link
    Meeting-ID: 847 0112 3814 Kenncode: 301091

  • 03 – 04 Oktober

  • 10 – 18 Uhr

    *diversART: Kreative Aktionstage im Wald-Begegnungsgarten Buch
    Steine gestalten, Tonmalerei und mehr…*

    Steine „ohne“ Grenzen e.V.
    Ort: WaldBegegnungsgarten “Freundlich” Steine “ohne Grenzen” Hobrechtsfelder. Chaussee 119 (beim Waldparkplatz Forsthaus) 13125 Berlin-Buch.
    Eintritt frei

Events zur gleichen Zeit in Pankow

Was ist die Interkulturelle Woche?

Interkulturelle Woche

Die Interkulturelle Woche wird dieses Jahr zum 46. Mal gemeinsam von z.B. Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Migrant*innenorganisationen und Integrationsbeauftragten gefeiert. Ziel ist ein friedliches und gerechtes Miteinander von Menschen unterschiedlichster Herkunft. In der Woche gibt es Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, kulturelle Ereignisse und interessante Events in ganz Deutschland – in Berlin – und in Pankow! Hier erscheint im August das Programm für ganz Berlin

Unsere Kampagne "Pankow bekennt Farbe..."

Rathaus mit Gleichheitsfahne

Seit Beginn 2019 hat Pankow ein Symbol für Vielfalt! Das Piktogramm ist in einem partizipativen Prozess entstanden. Das Kollektiv migrantas hat uns unterstützt, eine Fahne zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2019 zu entwerfen. In einer Wahl wurde aus 15 Motiven das Piktogramm für Vielfalt ausgewählt. Abgestimmt haben die Pankower Netzwerke Demokratie und Respekt Buch-Karow, Flucht und Migration, Lingua Pankow, Arbeitskreis Frauenprojekte, Plenum der Partnerschaften für Demokratie. Das Piktogramm ist aus Zeichnungen von Migrantinnen in Workshops entstanden.

Seitdem…