Ausstellung "Hasan in Pankow"

Hasan in Pankow
Bilder der Ausstellung "Unterwegs", Fotos Anne Bollwahn - www.bollwahn.eu
  • Zum Abschluss des Jahres 2017 präsentieren wir ein ganz besonderes Highlight: Die Eröffnung der Ausstellung „Hasan in Pankow – Migrationsgeschichten im Berliner Nordosten“ am Donnerstag, den 14.12.17 um 18 Uhr im Museum Pankow
  • Die Vernissage am 14.12.17 bildet den Auftakt der Themenreihe „Migrationsgeschichten im Berliner Nordosten“, zu der bis März 2018 verschiedene Gesprächsabende und Diskussionen zur vietnamesischen, polnischen, russischen, syrischen und afghanischen Einwanderungsgeschichte in Pankow stattfinden werden.
  • Nach Stationen in Dortmund, Hagen, Neuss und Düsseldorf ist die Ausstellung „Onkel Hasan und die Generation der Enkel“ zu Gast in Pankow. Sie handelt sowohl von den Perspektiven der mehrheitlich türkischen Arbeitsmigrant*innen, die seit Mitte der 1960er-Jahre nach Deutschland eingewandert sind, als auch von den Erfahrungen ihrer Nachkommen, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind.
  • In Zusammenarbeit mit dem Museum Pankow haben wir die Ausstellung aus dem Ruhrgebiet zum Anlass genommen, um regionale und punktuelle Bezüge der Pankower Migrationsgeschichten zu erzählen: der vietnamesischen Vertragsarbeiter*innen in der DDR, der polnischen Arbeitsmigration und Spuren der russischen Zuwanderung. Zudem wird die gegenwärtige Einwanderung von jungen Europäern und Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien und Afghanistan durch Gespräche mit Zeitzeugen, Buchlesungen und Filmbeiträgen näher gebracht.

Termine:

  • Die Ausstellung richtet sich an interessierte Pankowerinnen und Pankower und kann gerne von organisierten Gruppen besucht werden.

Flyer zu der Ausstellung