Zahlen und Fakten über Zuwanderung nach Pankow

Hier finden Sie die Auswertung aktueller integrationsrelevanter Statistiken für Pankow. Sie stammen aus dem ersten Halbjahr 2017 und wurden vom Amt für Statistik Berlin Berlin Brandenburg bezogen.

In Pankow haben 18,9 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner einen Migrationshintergrund

  • Zum 31. Juni 2017 waren im Bezirk Pankow 398.732 Personen gemeldet.
  • 75.212 davon hatten einen Migrationshintergrund.
  • Das ist ein Anteil von 18,9 Prozent an der Gesamtbevölkerung und liegt unter dem Berliner Durchschnitt mit 31,8 Prozent.
  • Den höchsten Anteil hat der Bezirk Mitte mit 51,1 Prozent.

Italiener und Polen machen die größten Zuwanderungsgruppen aus

  • Die größte Gruppe stellen gegenwärtig Einwanderer aus Italien dar. Im Jahr 2017 lebten 3.197 Italienerinnen und Italiener in Pankow.
  • An zweiter Stelle befinden sich Menschen aus Polen. Die Zahl der polnischen Staatsangehörigen betrug in diesem Zeitraum 3.058.
  • Menschen aus Syrien stehen mit 2.282 an vierter Stelle bei der Zuwanderung nach Herkunftsländern in Pankow.

Die meisten in Pankow lebenden Migranten kommen aus der Europäischen Union

  • Die meisten – insgesamt 67 Prozent – in Pankow lebenden Migranten kommen aus der Europäischen Union.
  • Zehn Prozent davon machen Zuwanderer aus Italien aus.
  • Neun Prozent der europäischen Migranten kommt aus Polen.
  • Insgesamt kam fast jede zweite Person, die in den letzten sieben Jahren nach Pankow zog, aus dem Ausland.

Die meisten Zugewanderten leben im Stadtteil Prenzlauer Berg.

  • 2017 lebten in Pankow insgesamt 75.212 Menschen ohne deutschen Pass.
  • Im Stadtteil Prenzlauer Berg leben mit 43.447 die meisten Migrantinnen und Migranten.
  • In Alt-Pankow leben 19.870 Menschen ohne deutschen Pass.
  • in Weißensee sind 11.895 Einwohner*innen aus dem Ausland gemeldet.

Der Zuzug aus dem Ausland ist überproportional hoch

  • Das Wanderungssaldo aus dem Ausland ist überproportional hoch und liegt bei 73 Prozent.
  • Im Einwohnermelderegister werden nicht nur Menschen erfasst, die neu nach Pankow ziehen, sondern auch neu geborene Kinder.
  • Im ersten Halbjahr 2017 wurden Geburten und Zuzüge aus dem Ausland mit 970 Personen registriert. Das macht einen Anteil von 73 Prozent des Bevölkerungswachstums in Pankow aus.