Inhaltsspalte

Newsletter Amt für Weiterbildung und Kultur 09-2019

Veranstaltungen

Bildvergrößerung: VHS-Mitarbeiter*innen vor dem Marktstand beim Fest an der Panke
Bild: Volkshochschule Pankow

Die VHS Pankow nimmt am Fest an der Panke teil

Stand: Breite Straße, in der Nähe des Rathauses Pankow

Sonnabend, 07.09. + Sonntag, 08.09.2019

Zum zweiten Mal präsentiert sich die VHS Pankow auf dem Fest an der Panke und lädt die Besucherinnen und Besucher ein, das aktuelle Programm des Herbst­semesters und besondere Veranstal­tungen kennen zu lernen. Zudem macht die VHS Pankow auf den am 8. September stattfindenden Welt­alphabeti­sierungs­tag und das Pankower Alpha-Bündnisses aufmerksam.
Mehr Informationen zur Volkshochschule Pankow siehe www.vhspankow.de

Bildvergrößerung: Volkshochschule, 100 Jahre Wissen teilen
Bild: Volkshochschule Pankow

Haus der Volkshochschule Pankow

Schulstraße 29, 13187 Berlin

Freitag, 20.09.2019, 18.00 bis 22.00 Uhr

Lange Nacht der Volkshochschule

Mitmachen und Mitfeiern!
Es gibt Live-Musik, viele Schnupperangebote, Vorführungen, Beratungsmöglichkeiten.

Veranstaltungen

Bildvergrößerung: Musikschule, Zeichnung von Korian Koschitzki
Bild: Korian Koschitzki

Standort Pankow

Am Schloßpark 20, 13187 Berlin

Sonnabend, 07.09.2019, 14.00–20.00 Uhr

Tag der offenen Tür
  • Mache mit im Babygarten oder Musikgarten
  • Probiere Dein Lieblingsinstrument oder Teste deine Stimme: klassisch oder poppig
  • Singe im Kinder- oder Erwachsenenchor
  • Spiele mit im Streich-, Blasorchester oder in einer Band
  • Informiere Dich über uns und unseren Freundeskreis
  • Stöbere auf dem Noten- und Schallplattenbasar
  • Kuchenbasar gesponsert von der GESOBAU
Bildvergrößerung: Sommerfest Eliashof mit der Flötenklasse von Frau Seifert
Bild: Ines Schulze

Standort Prenzlauer Berg

Senefelderstraße 6, 10437 Berlin

Sonnabend, 21.09.2019, 14.00–20.00 Uhr

Tag der offenen Tür
  • Instrumente ausprobieren
  • Minikonzerte
  • Mitmachstunden und mehr

Veranstaltungen

Bildvergrößerung: Ben Salomo vor einer Graffitiwand
Bild: Christopher Civitillo

Heinrich-Böll-Bibliothek

Dienstag, 03.09.2019, 20.00 Uhr

Autorenlesung: Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens

Ben Salomo gehört zu den erfolgreichsten und zugleich außergewöhnlichsten Rappern Deutschlands. Der in Israel geborene Musiker ist bekennender Jude und verarbeitet seine jüdische Identität offensiv in seinen Texten.

Bildvergrößerung: Wofür schlägt dein Herz? Visionen für Pankow
Bild: Pfefferwerk [moskito]

Dienstag, 10.09.2019, 18.00–21.00 Uhr

Wofür schlägt dein Herz?

Pankow hat eine lebendige und engagierte Zivilgesellschaft. Unsere Demokratie lebt von diesem Engagement und macht unseren Bezirk zu einem attraktiven Lebensort. Wir laden alle ein, ihre Ideen für ein offenes und vielfältiges Pankow mit uns zu teilen und gemeinsame Projekte zu entwickeln.

Bildvergrößerung: Janusz-Korczak-Bibliothek
Bild: Ines Schulze

Janusz-Korczak-Bibliothek

Sonnabend, 07.09.2019, 10.00–17.00 Uhr

50. Fest an der Panke – Die Janusz-Korczak-Bibliothek öffnet ihre Türen

Aktionen für die ganze Familie: Buchbasar, Designe, Basteln, Weltmusik, Kamishibai, Blue-Bots, Gemeinsames Singen und einer Ausstellungseröffnung

Bildvergrößerung: Saxophon
Bild: Derek Moore

Donnerstag, 19.09.2019, 19.30 Uhr

Saxophon – Instrument des Jahres 2019
Vortrag mit Musikbeispielen mit Jörg Miegel

Flankiert wird das facettenreiche Vorführen des Livesounds von Klang- und Bildbeispielen, die viel Wissenswertes offenbaren. Um Anmeldung wird gebeten: (030) 47 48 66 83 wird gebeten.
In Zusammenarbeit mit der VHS Pankow

Bildvergrößerung: Stadtteilbibliothek Karow
Bild: Ines Schulze

Stadtteilbibliothek Karow

Sonnabend, 07.09.2019, 14.00–18.00 Uhr

Jubiläumsfeier 20 Jahre Stadtteilbibliothek Karow

Es erwartet Sie ein buntes Programm mit Musik, Aktionen für Kinder und vielen anderen Überraschungen.
Durch den Nachmittag führt die radioeins -Moderatorin Gesa Ufer.

Bildvergrößerung: Buchcover: Vorläufiges Endergebnis – DDR
Bild: Erhard Weinholz

Kurt-Tucholsky-Bibliothek

HerbstZeitLos 1989 – Erinnerung an einen Aufbruch
Veranstaltungsreihe von Kiez&Kurt

Auftaktveranstaltung: Donnerstag, 12.09.2019, 20.00 Uhr

Erhard Weinholz: »Vorläufiges Endergebnis – DDR«

Was war denn nun diese DDR: das Land der 1000 Nischen, irdisches Jammertal, neupreußische Fürsorgediktatur? Der Autor, mit dem Alltag im Osten bestens vertraut, erkundet in seinen Texten, wie man hier und heute mit dieser Vergangenheit umgeht.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Telefonzellen in der DDR, 1985
Telefonzellen in der DDR, 1985
Bild: Harald Hauswald

Bibliothek am Wasserturm

04.09. bis 31.10.2019

Voll der Osten – Das Leben in der DDR
Fotografien von Harald Hauswald mit Texten von Stefan Wolle

Die OSTKREUZ Agentur der Fotografen und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur laden mit der Ausstellung zu einer Bilderreise in die Zeit der Teilung ein. Gezeigt wird eine ungeschminkte DDR-Realität, an die sich heute selbst Zeitzeugen kaum mehr erinnern.

Eröffnung: Dienstag, 03.09.2019, 19.00 Uhr
Laudatio: Andreas Otto (Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses für den Bezirk Pankow) spricht als Augenzeuge

Bildvergrößerung: Gunnar Müller: Berliner Höfe - Schönhauser Allee, 2008
Gunnar Müller: Berliner Höfe - Schönhauser Allee, 2008
Bild: Gunnar Müller

Janusz-Korczak-Bibliothek

07.09. bis 26.10.2019

Gunnar Müller: Berliner Höfe – Schönhauser Allee
Ölmalerei und Grafik

Der Berliner Künstler Gunnar Müller behandelt in seinen Bildern vor allem Motive aus Berlin und Brandenburg.
Er arbeitet seit 1979 freiberuflich als Maler und Grafiker. Heute wohnt der frühere Pankower in Berlin-Wartenberg und in der Prignitz.

Bildvergrößerung: Karla Woisnitza: Pankow.Home Sweet Home
Karla Woisnitza: Pankow.Home Sweet Home
Bild: Karla Woisnitza

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

17.09. bis 11.10.2019

Pankow.Home, Sweet Home

Gezeigt werden24 Plakate aus dem privaten Archiv der Künstlerin- und Grafikerin Karla Woisnitza. Die Drucke sind zum Teil in der Streupresse Weissensee produziert worden.

Eröffnung: Dienstag, 17.09.2019, 17.30 Uhr

Die Künstlerin führt durch die Ausstellung.

Ausstellungen und Begleitveranstaltungen

Bildvergrößerung: DeDeRon-Beutel in der Ausstellung
DeDeRon-Beutel in der Ausstellung
Bild: Museum Pankow / Foto: Katrin Klonowski

Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Bis 19.01.2020

Graustufen – Innenansichten aus der DDR
Mit Fotos von Jürgen Hohmuth, Texten und Objekten.

Eine Ausstellung des Berliner Geschichtsverein Nord-Ost e.V. in Kooperation mit dem Museum Pankow. Gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung:

Donnerstag, 05.09.2019, 18.00 Uhr
Kuratorenführung
19.00 Uhr
Hochsommerlesung mit verschiedenen Autoren und Musik

Donnerstag, 19.09.2019, 19.00 Uhr
Vortrag: »DeDeRon-Beutel«
Karoline Buchartowski sammelt seit Anfang der 90er Jahre die legendären DeDeRon-Beutel. Die Ethnologin stieß bei ihrer Recherche zur Herstellung und Nutzung auf spannende Geschichten.

Donnerstag, 26.09.2019, 19.00 Uhr
Buchvorstellung – Nadja Klier: »1988 Wilde Jugend«

Bildvergrößerung: In der Ausstellung: Die Heyns es stehen Fragen im Raum
In der Ausstellung: Die Heyns es stehen Fragen im Raum
Bild: Museum Pankow / Foto: Katrin Klonowski

Museum Pankow – Standort Heynstraße

Bis 31.12.2019

Die Heyns – Es stehen Fragen im Raum

Die Werk­statt­ausstellung »Die Heyns – Es stehen Fragen im Raum« soll dazu beitragen, die bisherige museale Praxis an diesem Ort zu reflektieren. Als Besucherinnen und Besucher sind sie eingeladen, sich mit den auf­gewor­fenen Fragen zu beschäftigen, diese zu kommen­tieren und weitere Frage­stellungen zu entwickeln.

Eine Ausstellung des Bezirksamtes Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, FB Museum in Kooperation mit dem Zentrum für Anti­semi­tis­mus­forschung der TU Berlin.

Tag des offenen Denkmals

Bildvergrößerung: Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Schule Buch zum Fontane-Projekt
Bild: Denk mal an Berlin e.V. / Thomas Knoll

Treffpunkt: Alt-Buch (Eingang Schlosspark)

Sonntag, 08.09.2019, Anfangszeiten: 13.00 + 15.00 Uhr

Veranstaltung zum Tag des offenen Denkmals 2019

Szenische Führungen: »Fontane in Berlin-Buch«
Mit Schülerinnen und Schülern der Evangelischen Schule Buch.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Louise Rösler: Vehemente rotblaue Form, 1992
Louise Rösler: Vehemente rotblaue Form, 1992
Bild: Museum Atelierhaus Rösler-Kröhnke

Galerie Parterre Berlin

Bis 15.09.2019

Louise Rösler (1907–1993)
Malerei und Arbeiten auf Papier

Ausführlichere Informa­tionen finden sich auf der Webseite des Museums Atelierhaus Rösler-Kröhnke in Kühlungsborn: www.museum-atelierhaus-roesler-kroehnke.de

Konzert: Freitag, 06.09.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 3,- / 1,- €

Ensemble KNM Berlin: »March of the Women«
Es werden Werke von Ursula Mamlok (1923–2016), Ethel Smyth (1858–1944), Ruth Schonthal (1924–2006) und Mayako Kubo (*1947) gespielt.

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Ausstellungsfonds Kommunale Galerien.

Bildvergrößerung: Strawalde: Bologna, aus der Serie: The School of Fontainebleau, 2018
Strawalde: Bologna, aus der Serie: The School of Fontainebleau, 2018
Bild: VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Galerie Pankow

11.09. bis 27.10.2019

Strawalde | Blätter aus der Zeit

Jürgen Böttcher Strawalde gehört als Filmemacher und Maler zu den herausragenden und originellsten Künstlerpersönlichkeiten der deutschen Kunstgeschichte nach 1945.
Während in den vergangenen Jahren in umfangreichen Retrospektiven u.a. in Altenburg und Dresden sein künstlerisches Œvre aufgearbeitet und gewürdigt wurde, widmet sich die Ausstellung in der Galerie Pankow ausschließlich den Arbeiten auf Papier.

Die Ausstellung wurde von Matthias Flügge kuratiert.

Eröffnung: Dienstag, 10.09.2019, 19.00 Uhr

Bildvergrößerung: tot oder lebendig
tot oder lebendig

BrotfabrikGalerie

Bis 29.09.2019

Kirsten Breustedt und Jörn Gerstenberg: »tot oder lebendig«
Fotografien und Übermalungen

In den Fotos von Kirsten Breustedt und Jörn Gerstenberg wogt der Kampf zwischen der wilden Kreatur und menschlichen Jägern hin und her.
Als Soldaten ziehen sie in den Kampf gegen die ungezähmte Natur. Sie töten, straff organisiert und werden in Gegenwehr getötet. Kulturelle Anspielungen auf Monsterfilme und Schlachtenbilder schwingen mit.
Thema der Fotografien ist die Verlorenheit von Lebewesen in fremdbestimmten Räumen.

Bühne

Bildvergrößerung: Mann aus Obst: Geldwäsche
Bild: Nicole Masseit

Theater unterm Dach

Sonntag, 01.09.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Mann aus Obst: Geldwäsche
von und mit Anton Wassiljew, Edith Steyer, Laia Ribera Cañénguez, Maja von Kriegstein, Wieland Möller

Ein Abend zwischen Komik und Verzweif­lung, absurdem Theater und Klang­installation – für all diejenigen, die die Sehn­sucht nach einer noch besseren Idee als der des globalen Kapitalis­mus immer noch nicht auf­gegeben haben.

Weitere Vorstellungen: 07./08./12./13.09.2019

Bildvergrößerung: Leningrader Blockade – Tragödie und Mythos
Bild: Teatr Pokoleniy

Mittwoch, 25.09.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Leningrader Blockade – Tragödie und Mythos
Ein multiperspektivisches Theaterprojekt

67 Geschichten aus 871 Tagen der “Blokada”.
Weit über eine Million Menschen sind zwischen dem 8. September 1941 und dem 25. Januar 1944 in der von der Wehr­macht einge­schlossenen Stadt Leningrad ums Leben gekommen. Die Er­inne­rung an eines der schwersten Kriegs­verbrechen der Wehr­macht könnte in Russland und Deutschland nicht unter­schied­licher sein.

Gemeinschaftsproduktion des Drama Panorama e.V. (Berlin) und Teatr Pokoleniy (Sankt Petersburg)

Bildvergrößerung: Britta Wilmsmeier
Britta Wilmsmeier
Bild: Erzählkunst e.V.

Sonntag, 29.09.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Erzählkunst zu Gast im TuD

KÄTHE 35 – Biographie eines Hauses

Britta C. Wilmsmeier begibt sich auf eine Reise zum steinernen Zeugen eines Jahr­hunderts voller Geschichte und Geschichten. Ihr Erzähl­­programm wird musikalisch kommentiert von dem Jazz­musiker, Komponisten und Haus­­mit­bewohner Roman Ott.

Bildvergrößerung: Wetterleuchten
Wetterleuchten
Bild: Produktion / Brotfabrik

Brotfabrik

BrotfabrikBühne

Donnerstag, 26.09. + Freitag, 27.09.2019, 20.00 Uhr | Ein­tritt: 13,50 / 9,- €
Online­-Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr)

Wet­ter­leuch­ten
Ein bür­ger­li­ches Damen­dra­ma von Dani­el Call
Beset­zung: Judith Hol­lings­haus, Lydia Gru­ner, Dali­da Donau

In vol­ler Ein­sam­keit leben die Schwes­tern Han­ni und Kit­ty Lack irgend­wo im Nir­gend­wo. Kit­ty hat ihre Spra­che ver­lo­ren und schießt gegen ihre Schwes­ter, Han­ni sucht ver­ge­bens nach ihrer Weib­lich­keit und schießt zurück. Der tote Vater ist das Sinn­bild für all ihre Wut, Pro­jek­tio­nen von Lie­be, die sie nie bekom­men haben. Han­ni liebt den Alko­hol, Kit­ty ihre Kneif­zan­ge. Plötz­lich tritt eine wei­te­re Frau in ihre Welt, Mol­li Probst. Sie ist all das was die Schwes­tern nie sein wer­den offen, fröh­lich und lie­bens­wert, doch auch sie ist inner­lich tot, dies ver­eint alle drei. So beginnt eine Rei­se in die Höl­le, in ihre Ver­gan­gen­heit und Zukunft, in das was war und nie gewe­sen ist.

Konzerte

Bildvergrößerung: Fabia Mantwill, ART.IST
Fabia Mantwill, ART.IST
Bild: Fabia-Mantwill

WABE

Freitag, 06.09.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (10,- € zzgl. Gebühren)

ART.IST III – Intimacy
Fabia Mantwill, Gäste: Athina Kontou & Johannes Bigge feat. Marina Aizome, Vanya Karayan, Suntje, Zazuka

Bei der dritten Auflage ihrer interdisziplinären Künstler_innenreihe ART.IST präsentiert die Musikerin und Komponistin Fabia Mantwill die intimste Form der künstlerischen Interaktion und Begegnung: das Duo. Unter dem Motto »Intimacy« geben vier verschiedene Ensem­bles in zwei Sets einen einzig­artigen und sehr persönlichen Einblick in ihre musikalische und künst­lerische Welt.

Bildvergrößerung: Johanna Zeul
Johanna Zeul
Bild: Johanna Zeul, PR

Donnerstag, 12.09.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 20,- / 17,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (17,- € zzgl. Gebühren)

Johanna Zeuls Lieblingsbühnentiere
Johanna Zeul, Gäste: Bodo Wartke, Danny Dziuk, Duo Diagonal

Die energiegeladene Liedermacherin Johanna Zeul lädt für Ihre Lieblings­bühnen­tiere-Reihe immer wieder die Tollsten ihrer Kolleginnen und Kollegen aus Musik, Literatur und großer Kleinkunst ein – allesamt tierisch starke Persönlich­keiten mit tierisch starken Beiträgen. Garantiert sind un­ver­gess­liche Abende mit viel Spaß und Tiefsinn.

Bildvergrößerung: Thomas Krüger
Thomas Krüger
Bild: Musicstarter

Sonntag, 29.09.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 22,- / 15,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (18,- / 12,- € zzgl. Gebühren)

Piano-Medleys
Thomas Krüger – Mr. Pianoman

Thomas Krüger ist ein in Berlin lebender Pianist, Komponist und Musiker. Sein Klavierspiel – in Konzerten oder an im öffentlichen Raum platzierten Pianos – lässt die Menschen überall auf der Welt ihren Alltag vergessen. Er überrascht sein Publikum mit Medleys, die nahezu jedes Genre streifen, er mischt Coverversionen mit eigenen Kompositionen. Für einige Minuten hält jede_r an, holt tief Luft und lauscht den wunderbaren Melodien.

Workshop

Kunstwerkstätten / Jugendtheateretage

Donnerstag, 19.09.2019, 9.00–14.00 Uhr

Das ilb 19. internationales Literaturfestival Berlin im Rahmen des Kinder- und Jugendprogramms zu Gast in der Jugendtheateretage

Mårten Sandén: HAUS OHNE SPIEGEL
Workshop & Abschlussbegegnung mit Mårten Sandén
Leitung: Naemi Schmidt-Lauber und Sven Tjaben

In Kooperation mit Kunsthaus e.V.

Lesungen

Brotfabrik

BrotfabrikLiteratur

Sonntag 01.09.2019, 19.00 Uhr | BrotfabrikKino | Eintritt: 5,- / 3,- €

Brygida Helbig: »Kleine Himmel« (KLAK-Verlag, 2019)

Im Roman wird eine europäische Familiengeschichte – vor allem die ihrer Eltern und Großeltern erzählt. Die Wege führen über Berlin und Szczecin/Stettin bis nach Galizien und Kasachstan, fördern unglaubliche Schicksalsmomente zutage und zeigen einmal mehr, auf welch verheerende Weise Weltgeschichte in die Individualgeschichte eingreift.

Mittwoch 04.09.2019, 19.30 Uhr | Neuer Salon | Eintritt: 5,- / 3,- €

Buchpremiere – Jonas-Philipp Dallmann: »Die milchfarbene Haut der Türen«

Jonas-Philipp Dallmann liest an dem Abend aus seinem Erzählband »Die milchfarbene Haut der Türen«, der in diesem Jahr im VHV-Verlag Berlin erschienen ist, und steht im im Anschluss an die Lesung seiner Verlegerin Victoria Hohmann-Vierheller Rede und Antwort.

Dienstag 10.09.2019, 19.30 Uhr | Neuer Salon | Eintritt: 6,- / 4,- €

Mariola Grzyb und Lena Tietgen: »Löse Ränder und finde Lieder«

Mariola Grzyb und Lena Tietgen erkunden aus je unterschiedlichen Perspektiven heraus ihre Umwelt und umkreisen diese literarisch.

Dienstag 17.09.2019, 20.00 Uhr | BrotfabrikBühne | Eintritt: 8,- / 6,- €

Lesung und Gespräch – Karin Tidbeck: »Dystopian Surrealism for Our Times«

Vanja soll in der winterlichen Kolonie Amatka Informationen für die Regierung sammeln. Sofort spürt sie die seltsame Atmosphäre, verlängert aber ihren Besuch, als sie sich in ihre Mitbewohnerin Nina verliebt. Dann stößt sie auf Hinweise einer Bedrohung für die Kolonie und deren Vertuschung und leitet eine riskante Untersuchung ein.

Veranstaltungskalender

Schloss Schönhausen

Donnerstag, 12.09.2019, 19.00 Uhr | Eintritt frei.

Lesung mit Musik: Literarische Vorboten der Friedlichen Revolution

Er werden ausgewählte Texte der DDR-Literatur vorgestellt, die als Kassandra-Rufe verstanden werden können. Besonderer Gast ist Winfried Völlger, der aus seinen Romanen »Das Windhahn-Syndrom« (1983) und »Wehrpflicht« (1989/90) liest und zum Saxofon greift.

Es lesen:
Sören Benn, Bezirksbürgermeister von Pankow
Robert Ide, Geschäftsführender Redakteur beim Tagesspiegel
Franziska Hauser, Autorin und Fotografin
Winfried Völlger, Autor und Musiker
Moderation: Daniela Dahn

Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten wird um vorherige Anmeldung unter (030) 40 39 49 26 25 oder per E-Mail an schloss-schoenhausen@spsg.de gebeten.

Sonstiges

Kostenfreie Info- und Schulungsveranstaltung

Donnerstag, 12.09.2019, 14.00–16.00 Uhr

Öffentlichkeitsarbeit mit den Online-Veranstaltungskalendern von visitBerlin und tic Kultur- und Tourismusmarketing Berlin-Pankow

Mit dem Relaunch des Pankower Tourismusportals www.tic-berlin.de / www.pankow-weissensee-prenzlauerberg.berlin wurden im Bereich des Online-Ver­anstaltungs­kalenders Schnitt­stellen zu großen Berliner Event-Kalendern eingerichtet, die die Reich­weite Ihrer Veranstaltungs­meldungen erhöhen. Zur optimalen Selbsteinpflege Ihres Veranstal­tungs­angebots im Bezirk Pankow bietet das tic in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst und Kultur, dem Büro für Wirtschafts­förderung sowie visit Berlin kosten­freie Schulungen an.

Wir bitten um Ihre früh­zeitige verbindliche Anmeldung unter Nutzung des Anmeldebogens.

Impressum

Amt für Weiterbildung und Kultur – Pankow

Amtsleitung: Dr. Manuel Seitenbecher
Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Tel.: (030) 90295-3838
Fax: (030) 90295-3839