Inhaltsspalte

Newsletter Amt für Weiterbildung und Kultur 04-2019

Konzerte

Bildvergrößerung: Hanns Eisler
Hanns Eisler
Bild: Stiftung Archiv der Akademie der Künste

Musikschulstandort Prenzlauer Berg

Aula, Senefelderstraße 6, 10437 Berlin

Mittwoch, 03.04.2019, 19.30 Uhr

Konzert zum 120. Geburtstag von Hanns Eisler
Friede auf unserer Erde
Es erklingen Werke aus aus seinem umfangreichen Liedschaffen.

Bildvergrößerung: Ensemble Urban Strings
Ensemble Urban Strings
Bild: Andreas Höfer

Rathaus Berlin-Pankow

Montag, 08.04.2019, 19.30 Uhr
Eintritt: 9,- € / Senioren 6,- € / Schüler und Studenten 3,- €

Rathauskonzert

gegensaitig
Mit dem Ensemble Urban Strings: Georg Kallweit (Violinen/Viola), Tabea Höfer (Violinen), Walter Rumer (Violone), Peter Uehling (Cembalo)
Es erklingen Werke von Johann Pachelbel, Johann Sebastian Bach, Heinrich Ignaz Franz Biber.

Bildvergrößerung: WABE, 2019-04-09, BigBand Volles Rohr
Big Band Volles Rohr
Bild: Musikschule Béla Bartók / Achim Rothe

WABE

Danziger Straße 101, 10405 Berlin

Dienstag, 09.04.2019, 19.30 Uhr

Big Band Volles Rohr: All that Swing – Ein Streifzug durch die Jazzgeschichte

Energie und gute Laune: In ihrem diesjährigen Programm erkundet die Mehr­generationen-­Bigband der Pankower Musik­­schule Béla Bartók sieben Jahr­zehnte Jazz­geschichte – mit Bearbei­tungen früher Jazz-Songs und Number-One-­Hits aus der Swing-­Ära, mit R&B-Klassikern der Nach­kriegs­­zeit und legendären Jazz­­standards, mit Bigband-Versionen von Sound­­tracks und Aus­flügen in Richtung Funk, Fusion und Latin Jazz.

Bildvergrößerung: Wegweiser: Auftakt zur Konzertreise nach Budapest
Wegweiser: Auftakt zur Konzertreise nach Budapest
Bild: Musikschule Béla Bartók

Standort Bizetstraße

Bildungszentrum am Antonplatz – Großer Saal, Bizetstraße 27, 13088 Berlin

Sonderkonzert: Mittwoch, 10.04.2019, 19.00 Uhr | Eintritt frei. Spenden willkommen!

Auftakt zur Konzertreise nach Budapest
Trio: Helena Culf-Thunert (Violine), Luisa Culf-Thunert (Violine), Isabell Simon (Klavier)
Trio: Johannes Koch (Violine), Piet Blödorn (Kontrabass), Bruno Mengel (Klavier)
Duo: Emil Kießling (Horn), Carlo Wiegand (Klavier)
Dozenten: Christian Petersen, Julia Sahle, Christine Schinkoreit, Stephanie Thunert

Veranstaltungen

Bildvergrößerung: Michael Bienert
Michael Bienert
Bild: Verlag Berlin-Brandenburg

Janusz-Korczak-Bibliothek

Dienstag, 02.04.2019, 19.30 Uhr | Voranmeldung: (030) 47 48 66 83

Literatur: Berlin Festival 2019
Michael Bienert: Brechts Berlin – Literarische Schauplätze
Der Autor erkundete bereits erfolgreich die literarischen Schauplätze Kästners, E.T.A. Hoffmanns und Döblins in Berlin. Kein Dichter hat jedoch so sicht­bare Spuren hinter­lassen und dennoch sind die meisten Brecht-Orte wenig bekannt.
In Zusammenarbeit mit dem Verlag Berlin-Brandenburg.

Bildvergrößerung: Bernadette Conrad
Bernadette Conrad
Bild: Dominik Butzmann

Bibliothek am Wasserturm

Donnerstag, 11.04.2019, 20.00 Uhr

HANDVERLESEN – Buchpremiere
Bernadette Conrad: Groß und stark werden
Kinder unterwegs ins Leben – Gespräche mit Cornelia Funke

Eigentlich wollte die Journalistin Bernadette Conrad im Frühjahr 2015 in Los Angeles die Autorin Cornelia Funke nur zu deren neuem Buch befragen. Doch dann entstand aus der beruflichen Begegnung ein Gespräch unter Müttern, das über drei Jahre hinweg geführt wurde: Gibt es Kindheit überhaupt noch?

Bildvergrößerung: Plakatausschnitt
Plakatausschnitt
Bild: Galiani Verlag Berlin

Bibliothek am Wasserturm

Donnerstag, 04.04.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- € (Kartenreservierung unter: lkaiser@galiani.de)
Bibliothek am Wasserturm

Benefizlesung
Der stille Held – Gewidmet dem Korrektor Hartmut Schönfuß
mit Karen Duve, Jakob Hein, Sven Regener, Linus Reichlin und Peter Wawerzinek

Korrektoren sind die stillen Helden der Verlagsbranche, ohne ihre Adleraugen wäre jeder Verlag aufgeschmissen. Vor Kurzem ist der Korrektor Hartmut Schönfuß unerwartet gestorben. Er hat für Galiani Berlin und viele andere Verlage ganze Berge von Romanen und Sachbüchern korrigiert – darunter auch die Romane dieser Autoren. Der Abend ist eine Ehrerweisung für ihn und für alle stillen Helden der Bücherwelt.
Mit den Einnahmen des Abends soll die Familie von Hartmut Schönfuß unterstützt werden, der unsere Anteilnahme gilt.
Eine Veranstaltung des Galiani Verlag Berlin in Kooperation mit der Stadtbibliothek Pankow.

Bildvergrößerung: Bauhaus in Dessau
Bauhaus in Dessau
Bild: Janine Pohl

Heinrich-Böll-Bibliothek

Freitag, 05.04.2019, 16.00 Uhr

Monatliche Lesegruppe
Lesegruppe für Literaturinteressierte und Literaturliebhaber
Thema: Bauhaus
Leitung und Organisation: Gabriele Schönfeld

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Kinder brauchen Matsch
Kinder brauchen Matsch
Bild: Andy Kaczé

Janusz-Korczak-Bibliothek

11.04. bis 22.05.2019

Andy Kaczé: Kinder brauchen Matsch – Fotografie

2008 wurde die Idee zu »Kinder brauchen Matsch« geboren. Die Projekte sind erlebnis­orientiert ausgerichtet und bieten Kindern mit und ohne Beein­träch­tigung Heraus­forderungen in der Natur, sowie Begegnungen mit anderen Kindern und eine will­kommene Ab­wechs­­lung zu all den Begren­zungen einer Stadt. Der Berliner Filmemacher und Fotograf Andy Kaczé hat einige Ferien­auf­ent­halte mit seiner Kamera begleitet.
Wanderausstellung unter der Schirmherrschaft von Bertold Höcker (Superintendent des Evan­gelischen Kirchen­kreises Berlin Stadt­mitte) und Andreas Geisel (Senator für Inneres und Sport des Senats von Berlin).

Bildvergrößerung: Kindheit in Afghanistan - Fotografien von Mokthar Zakizade und Naim Karimi
Bild: Mokthar Zakizade

Stadtteilbibliothek Karow

09.04. bis 26.05.2019

Kindheit in Afghanistan – Fotografie

Eine UNICEF-Ausstellung mit Fotos von Mokthar Zakizade und Naim Karimi.

Bildvergrößerung: Frühlingsimpressionen
Bild: Gert Kirmse

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

25.04. bis 31.05.2019

Gert Kirmse: Frühlingsimpressionen – Fotografie

Mit seinem frischen Grün und viel­fältigen Farben­spiel trägt der Frühling eine Aufbruch­stimmung in sich, die sich auch auf den Betrachter überträgt.
Gert Kirmse lädt die Betrach­ter_innen zu einem kleinen foto­grafischen Spazier­gang durch diese schöne Jahres­zeit ein.

Bildvergrößerung: Landschaftzeichnung
Bild: Christiane Stüber

Bibliothek am Wasserturm

09.04. bis 08.06.2019

Christiane Stüber: Augen auf und durch – Zeichnungen

Orte, die reden und erzählen möchten. In Bildern wirksam sprechen. Hoffnung und Zuversicht. Es wird Zeit für die Hand­lungs­fähigkeit und die Freiheit, in Selbst­wirk­samkeit zurückzukehren. Mutigen Herzens. Augen auf und durch!

Ausstellung

Bildvergrößerung: Plakat: Der Verrat?!
Plakat: Der Verrat?!

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin, Ausstellungshalle

Bis 19.05.2019

Der Verrat?! Legenden der Novemberrevolution
Die Ausstellung thematisiert und diskutiert zentrale Frage­stellungen zur Geschichte der November­revolution anhand von sieben Thesen Sebastian Haffners und setzt sich mit den wieder­­kehrenden oder tradierten Legenden zu den historischen Ereig­nissen auseinander. …mehr

Bildvergrößerung: Rosa Luxemburg
Rosa Luxemburg
Bild: Bundesarchiv, Bild 183-14077-006

Begleitprogramm zur Ausstellung

Donnerstag, 04.04.2019, 19.00 Uhr

»Bleiben sie tapfer und lassen sie sich nicht nieder­drücken« – Rosa Luxemburgs Briefe an Sophie Liebknecht

Es liest: Nadja Engel (Schauspielerin) | Einführung und Moderation: Doris Fürstenberg

Konzerte

Bildvergrößerung: WABE, Innenraum
WABE, Innenraum
Bild: Alexander Rodewald

WABE

Berlin-Teheran Travellers
Der Iran und die Musik heute – ein neuer Frühling?
Yarava Music Group, ensemble unitedberlin
Leitung: Catherine Larsen-Maguire
Eintritt: 35,- / 30,- € Festival-Pass; 15,- € / 12,- € je Konzert

Sonnabend, 06.04.2019
18.00 Uhr
Diskussion: Migration und Emigration in zwei Generationen
20.00 Uhr
Konzert: Rojin Sharafi, Ali Gorji, Alireza Mashayekhi

Sonntag, 07.04.2019
16.00 Uhr
Konzert: Karan Salajegheh, Alireza Farhang, Sara Abazari, Fozieh Majd
18.00 Uhr
Diskussion: Der Iran und die Musik heute – Ein neuer Frühling?
20.00 Uhr
Konzert: Mehdi Jalali, Anahita Abbasi, Mehdi Khayami, Shahrokh Khajehnouri

Bildvergrößerung: Collage: Evilyn Frantic, Lea Fierke, Thomas Höft, Georg Kroneis
Collage: Evilyn Frantic, Lea Fierke, Thomas Höft, Georg Kroneis
Bild: Fachbereich Kunst und Kultur Pankow / WABE

Freitag, 19.04.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (10,- € zzgl. Gebühren)

Good Friday‘s Show mit Lea Fierke, Evilyn Frantic, Hans-Joachim Giegel, Georg Kroneis sowie Thomas Höft (Moderation)

Die »Good Friday’s Show« nähert sich einem großen Thema auf unter­haltsame und performative Weise. Der Karfreitag – Good Friday in den englisch­spra­chigen Ländern – ist insbe­sondere für lutherische Christen der bedeutendste Feiertag des Jahres. Und weit darüber hinaus ist er Anlass für Fragen nach Leid und Opfer, nach Tod und Erlösung. Relativ neu ist die Aus­einander­setzung mit dem Karfreitag in Bezug auf Fetisch und Sexualität, und genau darum geht es hier. Moderator Thomas Höft begrüßt Gäste aus Kunst und Musik, die sich auf sehr unterschied­liche Weise mit dem Thema Fetisch auseinander­setzen.
Die Fetish Black Box ist gefördert vom Land Steiermark – Kultur Europa Außenbeziehungen.

Bildvergrößerung: Buchcover - Ann Cotten: Lyophilia
Buchcover - Ann Cotten: Lyophilia
Bild: Suhrkamp Verlag

Donnerstag, 25.04.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 8,- / 6,- € + freiwillige Musikspende
Online-Reservierung

Lyophilia – Love of Dispersion
Ann Cotten, The Same, Dritte Hand, Deef

Eine Zeitreisen-Sause anlässlich des Erscheinens von Lyophilia, dem neuen Erzählband von Ann Cotten (Suhrkamp).
Kostümparty! Dresscode: Mode aus Vergangenheit oder Zukunft, oder beides (Mehrfacheintritt möglich). Die besten Kostüme werden prämiert!

Bildvergrößerung: Helmholtzplatz 1987
Helmholtzplatz 1987
Bild: SLUB Dresden/ Deutsche Fotothek/ Gerd Danigel

Theater unterm Dach

Dienstag, 09.04.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 8,- €

Jazz am Helmholtzplatz
Rusira Mixtett zu Gast im Theater unterm Dach

Bildvergrößerung: Robert Keßler Trio
Robert Keßler Trio
Bild: David Hagen, Frederico Sponza, Robert Keßler

BrotfabrikMusik

BrotfabrikKneipe | Eintritt frei.

Donnerstag, 04.04.2019, 20.00 Uhr
Sarah Lahn – Pop & Singer Songwriter (voice & guitar & piano)

Donnerstag, 11.04.2019, 20.00 Uhr
Robert Keßler Trio – Jazz
Robert Keßler (guitar), David Hagen (double bass), Chris Farr (drums)

Donnerstag, 18.04.2019, 20.00 Uhr
Elisabeth Schmidt – Pop & Jazz
Elisabeth Schmidt (vocals), Sava Stevanovic (guitar), Abel Lovac (bass), Alexander Neubauer (drums)
Kai Mayu – Pop & Singer Songwriter (voice & guitar)

Donnerstag, 25.04.2019, 20.00 Uhr
Robert Keßler Trio – Jazz
Robert Keßler (guitar), Andreas Henze (double bass), Tobias Backhaus (drums)

Bühne

Bildvergrößerung: Collage: color de barro
Collage: color de barro
Bild: Christoph Schüchner

Theater unterm Dach

Donnerstag, 04.04.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

color de barro

Ein musikalisch-literarischer Tangoabend.

Bildvergrößerung: Schubert - Winterreise. Schwanengesang
Schubert - Winterreise. Schwanengesang
Bild: Produktion / Gabrielė Bakšytė, Christoph Clausen

Premiere: Freitag, 19.04.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Schubert – Winterreise. Schwanengesang

Gabrielė Bakšytė und Christoph Clausen von der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” inszenieren einen zweiteiligen Musiktheaterabend, der sich um Schuberts Lieder­zyklen WINTERREISE und SCHWANENGESANG dreht und wendet.

Weitere Vorstellung: Sonnabend, 20.04.2019, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Gabriel Weber und Peter A. Rodekuhr
Gabriel Weber und Peter A. Rodekuhr
Bild: Viviane Wild

BrotfabrikBühne

Uraufführung: Donnerstag, 11.04.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,50 / 9,- €
Online-Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr)

So oder so ist das Leben
Lieder von damals bis heute

»So oder so ist das Leben« – diese zeitlose Erkenntnis mag banal klingen. Sie kann aber auch dabei helfen, das Leben zu meistern – ganz gleich welche Herausforderungen es bereithält. Das zeigen Gabriel Weber und Peter A. Rodekuhr mit ihrem Programm, in dem sie die wahre (Liebes-)Geschichte von Webers Großeltern Maria und Josef(!) nachzeichnen die sich in den 1930er-Jahren kennenlernten. Mit bekannten und weniger bekannten Liedern aus fast 100 Jahren setzt das Duo den zwei Liebenden ein Denkmal.

Lesungen

Bildvergrößerung: Silvio Huonder
Silvio Huonder
Bild: Menga Huonder

BrotfabrikLiteratur

Sonnabend, 06.04.2019, 16.30 Uhr | BrotfabrikKino | Eintritt: 5,- / 3,- €

Die Dunkelheit in den Bergen – Lesung und Videovorführung mit Silvio Huonder

Ein historisch belegter Mordfall in Graubünden inspirierte Silvio Huonder zu seinem Roman »Die Dunkelheit in den Bergen« (Nagel & Kimche, 2012). Als Auftrags­arbeit entwickelte der Autor aus dem Stoff eine Bühnen­fassung (UA Theater Chur 2014) und für die Produktionsfirma snakefilm (Zürich) das Drehbuch zu einem Kinofilm.
Die Lesung gehört zum Rahmenprogramm von »Film:Schweiz: Festival des Schweizer Films« vom 4. bis 10. April 2019 in der Brotfabrik Berlin.

Bildvergrößerung: Mascha Kaleko
Mascha Kaleko
Bild: Gisela Zoch-Westphal

Montag, 15.04.2019, 19.30 Uhr | Neuer Salon | Eintritt: 6,- / 4,- €

Die sechs Leben der Mascha Kaléko – eine literarisch-musikalische Lesung mit Ingolf Alwert und Ute Knorr

Mascha Kaléko (1907–1975) war eine bedeutende Dichterin, die in den 1930er Jahren ebenso wie Erich Kästner, Kurt Tucholsky oder Klabund zur künst­lerischen Bohème Berlins gehörte.

An dem Abend lesen Ingolf Alwert und Ute Knorr eine bunte Mischung aus Mascha Kalékos Gedichten, Tagebuchnotizen sowie Kommentare ihrer Freund_innen und Lebensbegleiter_innen. Stimmungsvoll ergänzt werden die Texte durch Klezmer-Musik.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Petra Flierl: Dali · 2012
Petra Flierl: Dali · 2012

Galerie Parterre Berlin

Bis 05.05.2019

BERGELT · FLIERL · KUTZNER – Drei Maler in Berlin

Zum dritten Mal stellt die Galerie Parterre in einer Ausstellung drei zeit­­ge­nös­sische male­ri­sche Posi­tionen aus dem näheren und weiteren Umfeld vor und rückt damit das Schaffen orts­an­sässiger Künstler ebenso in den Focus wie die Malerei selbst. Christiane Bergelt, Petra Flierl und Michael Kutzner haben eine Sprache ausge­bildet, deren Habitus durch die mensch­­liche Figur ebenso ver­bunden wird wie durch die Ausbildung eines jeweils eigen­­willigen, male­rischen Tons.

Bildvergrößerung: Gerhard Kettner: Johannes Heisig
Gerhard Kettner: Johannes Heisig

Galerie Pankow

Bis 19.05.2019

Gerhard Kettner: »Beim Begehen des Grundes« – Zeichnungen

Gerhard Kettner war in seiner Tätigkeit als Lithograph und Zeichner aber auch als Rektor der Hoch­schule für Bildende Künste Dresden eine prägende Künstler­­persön­lichkeit, die nach­­folgende Generationen von Künstler weit über den Wirkungs­­kreis in Dresden hinaus­­gehend nach­haltig beeinflusst hat.
Vor allem sein zeichnerisches Werk steht im Mittel­­punkt dieser Ausstellung und bietet die Möglich­keit den Künstler wieder bzw. neu zu entdecken.

Gespräch: Donnerstag, 04.04.2019, 19.00 Uhr
Johannes Heisig, Hanns Schimansky und Manfred Zoller über den Künstler und Lehrer Gerhard Kettner. Kooperation mit dem Leonhardi Museum Dresden

Bildvergrößerung: Antje Neppach: Alkohol
Antje Neppach: Alkohol

BrotfabrikGalerie

Bis 07.04.2019

Antje Neppach: »Königskinder«
Im Rahmen des Jahresprogrammes IN RENOVATA: In beständiger Erneuerung

Finissage: Sonntag, 07.04.2019, 16.00 Uhr
Künstlergespräch mit Antje Neppach

Bildvergrößerung: Christine Krämer: The Blue Hour
Christine Krämer: The Blue Hour

13.04. bis 19.05.2019

Christine Krämer: THE BLUE HOUR

Die BrotfabrikGalerie zeigt in der Ausstellung »The Blue Hour« eine reprä­sen­tative Mischung von Gemälden, Fotografien und Computer­arbeiten der bei Berlin lebenden Künstlerin Christine Krämer. Die Ölbilder – ebenso markante wie rätselhafte (Landschafts-)Strukturen – erinnern an Lebendig-Organisches, etwa Zellen, Arterien oder rote Blut­körperchen, an ein abstraktes Rohr­geflecht oder einfach nur an schöne Ornamente.
Im Rahmen des Jahresprogrammes IN RENOVATA: In beständiger Erneuerung

Eröffnung: Freitag, 12.04.2019, 19.00 Uhr

Schulungsveranstaltungen

Kostenfreie Info- und Schulungsveranstaltungen

Öffentlichkeitsarbeit mit den Online-Veranstaltungskalendern von visitBerlin und tic Kultur- und Tourismusmarketing Berlin-Pankow

Mit dem Relaunch des Pankower Tourismusportals www.tic-berlin.de / www.pankow-weissensee-prenzlauerberg.berlin wurden im Bereich des Online-Ver­anstaltungs­kalenders Schnitt­stellen zu großen Berliner Event-Kalendern eingerichtet, die die Reich­weite Ihrer Veranstaltungs­meldungen erhöhen.
Zur optimalen Selbsteinpflege Ihres Veranstal­tungs­angebots im Bezirk Pankow bietet das tic in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst und Kultur, dem Büro für Wirtschafts­förderung sowie visit Berlin drei Termine für kosten­freie Schulungen an:
Termin 1: 8. April 2019, 14.00-16.00 Uhr
Termin 2: 13. Juni 2019, 14.00-16.00 Uhr
Termin 3: 12. September 2019, 14.00 -16.00 Uhr

Da die Plätze auf 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer pro Veranstaltung begrenzt sind, bitten wir um Ihre früh­zeitige verbindliche Anmeldung unter Nutzung des Anmeldebogens.

Kurse und Veranstaltungen

Haus der Volkshochschule Pankow

Schulstraße 29, Raum 109, 13187 Berlin

Mittwoch, 17.04.2019, 10.00-14.30 Uhr | Entgelt: 22,20 / 14,10 €

Populismus erkennen – Workshop für Jugendliche (Ferienkurs)

Jugendliche geraten immer mehr in den Fokus von populistischen Gruppen und Parteien. In den sozialen Medien sind sie eine bevor­zugte Zielgruppe von Anwerbungs­versuchen. Vor diesem Hinter­grund sollen die Funktions- und Argumen­tations­weisen von Populisten beleuchtet werden, um die Jugend­lichen dagegen zu immunisieren.
Kurs: Pa1508F | Dozent: Dr. Maurice Schuhmann

Bildvergrößerung: Osternest mit Schleife
Bild: BeTa-Artworks - Fotolia.com

Bildungszentrum am Antonplatz

Bizetstraße 27, Küche (- 1.10), 13088 Berlin

Montag, 08.04.2019, 17.30-21.15 | Entgelt: 20,50 / 13,00 €

Osterbüffet

Familie und Freunde kommen vielerorts zu Ostern zusammen, um das beginnende schöne Wetter und/oder Familien­feste zu feiern. Gestalten Sie ein pracht­volles Oster­büffet, erhalten Sie Tipps für einfache Dekorationen.
Kurs: Pa3828F | Dozentin: Barbara Brandenburg

Bildvergrößerung: Stele Berliner Mauer
Bild: Ideeah Studio - Fotolia.com

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Prenzlauer Allee 227, Raum 301, 10405 Berlin

Vortrag: Dienstag, 09.04.2019, 18.30-20.45 | Eintritt frei.

Bier, Mauern und Tore im Berliner Norden
Die beiden Dozenten und Autoren mehrerer heimat­geschicht­licher Bücher sprechen über ihre spannenden Forschungs­ergebnisse: Sie zeigen Bilder und Aus­stellungs­stücke, die sie in Archiven und Recherchen vor Ort entdeckten.
Kurs: Pa1165F | Dozenten: Jonas Hückler und Stefan Hückler

Lichtblick-Kino

Kastanienallee 77, 10435 Berlin

Film: Sonntag, 28.04.2019, 16.00-18.30 Uhr | Eintritt frei.

El Pueblo en armas! – Film zur Reihe Revolutionen
Revolution! – Gesellschaft und Politik im Umbruch
Film plus Expertengespräch mit Publizist und Inhaber des Schwarzrotbuch Verlag Berlin Herrn Ralf G. Landmesser
Kurs: Pa1138F

Sonstiges

Aufruf und Schülerwettbewerb

Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler zum Thema »30 Jahre Friedliche Revolution«

Das Bezirksamt Pankow von Berlin plant in Kooperation mit dem Tagesspiegel fünf Veranstal­tungen und einen Schreib­wettbewerb. In Erinnerung an die Ereignisse von 1989/90 spielt das Erzählen – aber auch das nicht Erzählte – eine wichtige Rolle. Deshalb ruft der Schreib­wett­bewerb Schülerinnen und Schüler dazu auf, ihre Verwandten zu interviewen und diese ganz individu­ellen Mauerfall-Geschichten ihrer Familien auf­zu­schreiben.
Die besten Texte werden von einer Redaktions­jury ausgewählt, bei einer öffent­lichen Veran­staltung im Herbst 2019 prämiert und im Tages­spiegel abgedruckt. Wer sich am Wettbewerb beteiligen möchte, kann bis zum 19. Juni seine Geschichte an den Tages­spiegel senden: berlin@tages-spiegel.de; Post: Der Tagesspiegel, Berlin-Redaktion, 10876 Berlin – versehen mit dem Stichwort »Schülerwettbewerb Mauerfall«.
Den vollständigen Aufruf finden Sie hier: www.tagesspiegel.de/berlin/leseraufruf-und-schuelerwettbewerb-der-tagesspiegel-sucht-ihre-geschichten-zum-mauerfall-jubilaeum/23831224.html bzw. unter der Themenseite www.tagesspiegel.de/mauerfall
Eine Kooperation von Bezirksamt Pankow und Tagesspiegel.

Impressum

Amt für Weiterbildung und Kultur – Pankow

Amtsleiter: Holger Dernbach
Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Tel.: (030) 90295-3838
Fax: (030) 90295-3839