Inhaltsspalte

Newsletter Amt für Weiterbildung und Kultur 02-2019

Konzerte

Bildvergrößerung: Markus Ehrlich und Julius Heise
Markus Ehrlich und Julius Heise
Bild: Julius Heise / Peter C Theis

WABE

Freitag, 08.02.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Good Vibrations
Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe feat. Julius Heise

In diesen turbulenten Zeiten vertragen wir doch alle ein paar „Good Vibra­tions“, oder? Im Mittel­punkt dieses neuen Programms der Flexiblen Eingreif­truppe steht der Berliner Vibraphonist Julius Heise, ein virtuoser Klangmagier mit unglaublich positiver Ausstrahlung und cleverem Spielwitz.

Bildvergrößerung: Lars Voges
Lars Voges
Bild: Sven Sindt

Sonnabend, 09.02.2019, 21.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 12,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Bar-Balladen und Meereslieder
Lars Voges und Band

In der Musik von Lars Voges hört man Anklänge an klassische amerikanische Song­writer, Jazz, Blues und alte Field Recordings, an italienische Cantautori und französische Chansoniers, an europäische Folklore wie Polka und Balkan­musik, aber auch an deutsche Theater­musik, an alte Küchen­lieder und Zirkus­musik… Erstmalig präsentiert Lars Voges seine Lieder mit einer großen Band­besetzung!

Bildvergrößerung: Arno Zillmer
Arno Zillmer
Bild: Katrin Kawinkel

Freitag, 22.02.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 20,- / 15,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Grenzgänger – Das große Bandkonzert 2019
Arno Zillmer & Band, Special Guests: Angelika Mann, Erna Pachulke, Ulrike Weidemüller, Delle Kriese, Christian Kühn und Georg Lenhardt

Arno Zillmer setzt überwiegend auf eigene Lieder mit deutsch­sprachigen, lebens­nahen Texten, die musi­kalisch zwischen Pop und Rock an­gesiedelt sind. Aber ihm liegen auch die großen Lieder aus Ost und West am Herzen. Allesamt Lieder, die zeitlos klingen, ohne Trends hinterher zu jagen. Für das Konzert in der WABE hat sich der Rock­poet nicht nur drei Schlag­zeuger eingeladen, sondern auch drei fabel­hafte Frauen, die ihn als Duett­part­nerinnen unterstützen.

Bildvergrößerung: InCiders
InCiders
Bild: Benjamin Frik

Sonnabend, 23.02.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 12,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Irish Neo-Folk
InCiders

INCIDERS entstanden mit dem Ausklingen des letzten Jahr&shy,tausends im Dezember 1999 aus den verbliebenen Musikern der damals in der Berliner Folkszene zu einigem Ruhm gelangten Band LOW BUDGET – Nora, Lenn und Mitch – und der amerika­nischen Singer-Song­writerin Mckinley Black.
Der Sound der INCIDERS überzeugt durch soullastige Satz­gesänge und mal urige, mal anmutige, teils aber auch progressive instru­mentale Arrange­ments.

Bildvergrößerung: Mink
Mink
Bild: Mink, PR

BrotfabrikMusik

donnerstags, 21.00 Uhr | Brotfabrik-Kneipe | Eintritt frei.

07.02.2019
Lola Skye – Soul & Pop
(voice & piano)
Sye – Pop & Singer Songwriter
(voice & piano)

14.02.2019
Mink – Indie-Pop
Felix Kuhnt (voice, guitar & comp.), Wenzel Krah (keys & voice), Alexander Neubauer (drums & percussion)

21.02.2019
Elliot – Pop/Rock
Oliver Totzauer (voice, guitar, keys – comp.), Jonas Kimpel (guitar & voice), Stephan von Zedlitz (bass)
Sophie – R´n´B & Soul
Sophie Inacker (Voice), Hagen Hoffschmidt (Piano)

28.02.2019
Robert Keßler Trio – Jazz
Robert Keßler (guitar), Andreas Henze (double bass), Tilman Person (drums)

Bühne

Bildvergrößerung: Helmholtzplatz 1987
Helmholtzplatz 1987
Bild: Deutsche Fotothek/ Gerd Danigel

Theater unterm Dach

Sonnabend, 02.02.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 8,- €

Jazz am Helmholtzplatz
Zu Gast im Theater unterm Dach: OLOYÉ ACOUSTIC TRIO

Im wohl eher kalten Februar kehren wärmende Klänge in das Theater unterm Dach ein: brasilianische Rhythmen. Das Oloyé Acoustic Trio bereitet stimmungs­mäßig auf das Ende des Winters und den in Sicht­weite rückenden Karneval vor. Völlig unplugged ersetzt das Trio große Klänge und künst­liche Sound­effekte durch die weichen und unter die Haut gehenden Synkopen der brasilia­nischen Musik.

Bildvergrößerung: Der Reservist
Der Reservist
Bild: Joachim Gern

Premiere: Donnerstag, 07.02.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- / 5,- €

Der Reservist
von Thomas Depryck

Das ist die Geschichte von einem Typen, der nach einer Alternative zu dem Modell sucht, das man ihm vorgibt.
Ein Naivling halt.
Oder ein Parasit.
Aber das klappt nicht.
Am Ende ist er auf jeden Fall der Gelackmeierte.

Weitere Vorstellungen: Fr, 08.02. / Sa, 16.02. / So, 17.02.2019, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Theater in der Brotfabrik
Theater in der Brotfabrik
Bild: Viviane Wild

BrotfabrikBühne

Premiere: Mittwoch, 06.02.2019, 20.00 Uhr | Eintritt: 8,- / 6,- €

Salonfähig
Komödie frei nach Molière
Mit der Amateurtheatergruppe »geh mal spielen (!)« | Eine Produktion von das-erlebnis-theater.

Seien Sie ehrlich, Sie mögen die Menschen auch nicht. Und deshalb sind Sie mit uns in bester Gesellschaft. Diese Anlehnung an Molière legt genüsslich die Finger in die Wunde, zeigt die Menschen, wie sie sein wollen und verrät dabei, wie sie wirklich sind. Wir laden Sie ein, in das komödiantische Geschehen einzutauchen.

Weitere Vorstellungen: Fr, 08.02. / Sa, 09.02. / Mo, 11.02. / Di, 12.02.2019, 20.00 Uhr

Bildvergrößerung: Wie der Josa den Mond verzauberte
Wie der Josa den Mond verzauberte
Bild: Theater Vielfalt / Julia de Boor

Sonntag, 24.02.2019, 11.00 + 16.00 Uhr | Eintritt: 7- / 5,- € / Online-Tickets

Wie der Josa den Mond verzauberte
frei nach Janoschs Kinderbuch »Der Josa mit der Zauberfiedel«
clowneskes Theater­spiel über die Macht der Musik für Kinder ab 3 Jahren und Erwachsene

Eine einfache Bühnenfassung frei nach Janosch mit ein wenig Zauberei und viel Musik. Meine Geschichte vom schmächtigen Josa, der seinen Weg bis zum Mond geht, um seinen Vater endlich stolz auf sich zu machen, erzähle ich mit meiner eigenen Zauber­fiedel (dem Cello) und als clowneskes Theater­spektakel.

Weitere Vorstellungen: Mo, 25.02. / Di, 26.02.2019, 10.00 Uhr

Lesungen

Bildvergrößerung: Jurica Pavičić
Jurica Pavičić
Bild: Schruf & Stipetic Literaturverlag

BrotfabrikLiteratur

Dienstag 12.02.2019, 19.30 Uhr | Neuer Salon | Eintritt: 5,- / 3,- €

Jurica Pavičić – Autor in einem zufälligen Staat.
Lesung und Diskussion
Zum Anlass der Berlinale 2019 erscheint bei schruf & stipetic die deutsch­sprachige Ausgabe von »Die Zeugen«, das Buch zum mit dem Frieden­spreis der Berlinale 2004 aus­gezeichneten, gleich­namigen Film von Vinko Brešan. Der Autor Jurica Pavičić ist zu Gast in der Brot­fabrik, wird daraus lesen und mit der Verlegerin Blanka Stipetić über die Funktion von Literatur und Medien im Kontext eines erstarkenden Natio­nalis­mus in Europa diskutieren.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Motiv: IN/SU/LA
Motiv: IN/SU/LA
Bild: Fachbereich Kunst und Kultur / Galerie Parterre Berlin

Galerie Parterre Berlin

30.01. bis 24.02.2019

IN/SU/LA
Ein Künstlerprojekt auf und zur Insel Ventotene
Mit: Yvonne Andreini, Pietro Babina, Flavio de Marco, Ilaria Biotti, Gianpaolo Cacciottolo, Alessio Castagna, Caroline Corleone, Ulrike von Gueltlingen, Alexandra Wolframm

Zur Ausstellung erscheint die Edition IN/SU/LA_ECO.O mit Texten von Gianpaolo Cacciottolo und Yvonne Andreini.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in Berlin.

Finissage: Freitag, 22.02.2019, 19.00 Uhr

Bildvergrößerung: Motiv: T.E. & Freunde
Motiv: T.E. & Freunde
Bild: Tennis-Elephant

Galerie Pankow

Bis 03.03.2019

Tennis-Elephant | T.E. & Freunde

Mit Tennis-Elephant: Moritz Schleime ~ Alexander Klenz ~ Marcus Wittmers ~ Saskia Buwert ~ Patrick Gutschmidt ~ Hanna Hennenkemper ~ Henning Hennenkemper ~ Andreas Koletzki ~ Tammo Winkler ~ & ~ Rosalie Dupré ~ Christian Forsen ~ Moritz Frei ~ Jürgen Grewe ~ Steffi Klenz ~ Petra Lottje ~ Franz Rodwald ~ Anton Schwarzbach ~ Nele Winkler

Donnerstag 14.02.2019, 19.00 Uhr

Katalogpräsentation
Klaus Pohl, Schauspieler und Autor, liest Texte von Künstlern.

Bildvergrößerung: Johanna Ems: »Lebenslinien III«
Johanna Ems: »Lebenslinien III«
Bild: BrotfabrikGalerie

BrotfabrikGalerie

Bis 24.02.2019

Johanna Ems: »Lebenslinien III«
Retrospektive
Im Rahmen des Jahresprogrammes: IN RENOVATA: in beständiger Erneuerung

Die Ausstellung widmet sich dem bisher unentdeckten Teil des be­ein­drucken­den Werkes der Galeristin und Kuratorin für Videokunst Jo Eckhardt (1934–2011), die sich, um ihre Wurzeln als Bild­hauerin und Malerin zu benennen, den Künstler­namen Johanna Ems gab.

Finissage: Sonntag, 24.02.2019, 19.00 Uhr
Künstlergespräch mit Prof. Dr. Ulrich Eckhardt

Kunst- und Kulturförderung im Bezirk Pankow

Bildvergrößerung: bücking&kröger GbR | Pornographie der Emotionen
bücking&kröger GbR | Pornographie der Emotionen
Bild: Katharina Meyer

Antragsfrist für Vorhaben im 2. Halbjahr 2019 endet am 15.03.2019.

Im Rahmen der Projektförderung unterstützt der Fachbereich Kunst und Kultur künstlerische und kulturelle Projekte aller Sparten, die auf besondere Weise zur Vielfalt und Lebendigkeit des kulturellen Lebens im Bezirk beitragen. Künstlerinnen und Künstler sowie Initiativen und Vereine können einen Antrag auf Förderung stellen. Ausführliche Förderkriterien, Antragsformulare sowie weitere Informationen sind hier zu finden: www.berlin.de/kunst-und-kultur-pankow/kunst-und-kulturfoerderung/projektfoerderung

Kurse

Bildvergrößerung: London, Bus und Big Ben
Bild: Photocreo Bednarek - Fotolia.com

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin

Montag, 04.02. bis Freitag, 08.02.2019, 10.00-14.15 Uhr
Entgelt: 93,- / 49,25 €

Für den nächsten Sommerurlaub: Englisch A1 – Auffrischung für Schnell-Lernende
-als Bildungsurlaubsveranstaltung anerkannt-

Intensivkurs für Teilnehmer/-innen, die schon einmal die Niveaustufe A1 absolviert haben und durch extra Übungen die Inhalte wiederholen möchten. Im Kurs werden Grammatik-Schwer­punkte integriert und durch Gesprächs­übungen geübt und vertieft.
Kurs: Pa4138F | Dozentin: Michele Bonnarens

Bildvergrößerung: Alexandertechnik am Arbeitplatz
Bild: Meike Strohbach

Montag, 04.02. bis Freitag, 08.02.2019, 9.15-16.00 Uhr
Entgelt: 153,- / 83,- €

Lernen wie es besser geht: Leichtigkeit und Gelassenheit für den Beruf durch die Alexander-Technik

Haben Sie auch manchmal Rücken­schmerzen im Büro? Sind Sie müde oder verspannen Ihren Nacken, Ihren Rücken und Ihre Gelenke vor dem PC? Mithilfe der Alexander-Technik können Sie lernen, bisher unbewusste Muskel­spannungen zu entdecken, los­zulassen und sich körperlich und geistig in Balance zu bringen. In lebendiger Runde nehmen wir uns Zeit, einfache Bewegungen im Berufs­alltag zu optimieren.
Kurs: Pa3663F | Dozentin: Meike Strohbach

Bildvergrößerung: zwei Kinder mit bunten bemalten Händen
Bild: drubig-photo - Fotolia.com

Montag, 04.02. bis Freitag, 08.02.2019, 9.00-15.00 Uhr
Entgelt: 153.50 / 87,- €

Kompaktkurs für Medienleute/Gestalter*innen: Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CS6
-als Bildungsurlaub anerkannt-

Voraussetzung: Grundkenntnisse in Windows.
Lernen Sie die Funktionsvielfalt von Photoshop kennen. Von den Grundlagen des Programms über die Benutzung der Werkzeuge bis zu den Funktionen und Einstellungen bei der Bildkorrektur und Retusche sowie bei Beleuchtungs- und Farboptimierungen erfahren Sie alles zum Umgang mit Photoshop.
Kurs: Pa5650F | Dozent: Per Czapla

Bildvergrößerung: gruppe entspannt im fitnessstudio
Bild: contrastwerkstatt - Fotolia.com

Bildungszentrum am Antonplatz

Bizetstraße 41, 13088 Berlin

Montag, 04.02. bis Freitag, 08.02.2019, 9.30-16.15 Uhr
Entgelt: 153,- / 83,00 €

Ein Woche gesunde Power: Stressbewältigung für Frauen durch Ayurveda und Massage

Ayurveda kann ein natürlicher Weg sein, um zu körperlicher und seelischer Gesund­heit, Beweglich­keit und Gelassen­heit zu gelangen. Yoga und Ayurveda gehören zur altindischen Tradition und basieren auf der gleichen Philosophie.
Es werden verschiedene Körper-, Atem- und Meditations­übungen vermittelt. Der Fokus liegt dabei auf Prävention durch gesunde Ernährung und Lebens­führung, Selbst­pflege und Bewegung.
Kurs: Pa3310F | Dozentin: Annette Grünler

Konzerte

Bildvergrößerung: Tatjana Blome und Sören Linke
Tatjana Blome und Sören Linke
Bild: Tatjana Blome / Fotos: Anja Weber, Georg Roither

Rathaus Berlin-Pankow

Montag, 11.02.2019, 19.30 Uhr
Eintritt: 9,- / Senioren 6,- € / Schüler und Studenten 3,- €

Rathauskonzert
Trompetenmusik aus vier Jahrhunderten
Sören Linke – Trompete
Tatjana Blome – Klavier
Es erklingen Werke von Giovanni Buonaventura Viviani, Pietro Baldassare, Alexander Arutjunjan, George Enescu, Arthur Honegger u.a.

Fontane-Haus

Königshorster Str. 6 (Wilhelmsruher Damm 142c), 13439 Berlin

Sonnabend, 16.02. + Sonntag, 17.02.2019, jeweils ab 10.00 Uhr

Jugend musiziert
56. Regionalwettbewerb Berlin-Nord
Jugend musiziert ist ein jährlich in drei Stufen – auf Regional-, Landes- und Bundesebene – durchgeführter Wettbewerb für Kinder und Jugendliche, die mit ihrem Instrument oder Gesang in Solo- und Ensemblewertungen auftreten können.

Sonntag, 17.02.2019, 18.00 Uhr

Abschlussveranstaltung im Großen Saal mit Ergebnisbekanntgabe und Urkundenverleihung

Veranstaltungen

Bildvergrößerung: Tino Schopf
Tino Schopf
Bild: Tino Schopf

Kurt-Tucholsky-Bibliothek

Donnerstag, 06.02.2019, 19.00 Uhr | Eintritt frei.

Sonntagsverkauf im Kiez? – beliebt aber verboten
Debatte zum Ladenöffnungsgesetz
Eine Bürgerveranstaltung mit Tino Schopf (MdA – SPD-Fraktion des Ab­ge­ord­neten­hauses von Berlin) im Gespräch mit Rona Tietje (Bezirks­stadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales), Nils Busch-Petersen (HDE Berlin-Branden­burg e.V.), Frank Jahnke, (MdA – wirtschafts­politischer Sprecher der SPD-­Fraktion), Stefan Gehrke (Initiator der Online-Petition „Aufhebung des Sonn­tags­verkaufs­verbotes für den “Lekr” im Bötzow­viertel“) und Michael Pflug (ehem. Pfarrer der Advent-Kirche Zachäus Gemeinde)

Bildvergrößerung: Richard Tauber, August 1932
Richard Tauber, August 1932
Bild: Bundesarchiv, Bild 102.13781 / Bild: o. Ang.

Janusz-Korczak-Bibliothek

Donnerstag, 07.02.2019, 19.30 Uhr | Eintritt frei.

Morgen muss ich fort von hier
Vortrag mit Musikbeispielen von Juliane Stüfen

Richard Tauber (1891-1948), der begnadete Sänger, war eine schillernde Künstler­persönlichkeit. Schon zu Lebzeiten wurde der Belcanto-Tenor einerseits stark umjubelt und andererseits mit scharfer Kritik als „Schmalz­tenor“ (Karl Kraus) bedacht.
Kurs: Pa2401F | Anmeldung: (030) 47 48 66 83
Eine Kooperation der Fachbereiche Volkshochschule und Stadtbibliothek Pankow.

Bildvergrößerung: Weltkugel in Hand - Umweltkonzept
Bild: RFsole / Fotolia.com

Bibliothek am Wasserturm

Freitag, 15.02. + Freitag, 22.02.2019, 19.00 Uhr | Eintritt frei.

Zur Zukunft unserer Welt, wie sie sein könnte und sein sollte
Vortragsreihe und Gesprächsrunde mit Wolfgang Ratzelt
Die Reihe widmet sich an fünf Abenden keinem geringeren Thema als der Welt und unserer Zukunft und hinterfragt im Gespräch mit den Gästen, wie unsere Gesellschaft in einer Zeit des Umbruchs zukünftig aussehen könnte.
Kurs: Pa1130F und Kurs: Pa1131F | Anmeldung nur über VHS Pankow
Eine Kooperation der Fachbereiche Volkshochschule und Stadtbibliothek Pankow.

Bildvergrößerung: 60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2019
Bild: 2019 Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek

Mittwoch, 20.02.2019, 15.00 Uhr | Eintritt frei.

60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2019
Vorrunde des Bezirksentscheid Pankow

Zum Bezirksentscheid Pankow lesen die besten 6.-Klässler aus 35 Schulen einen Text aus ihren Lieblingsbüchern.
Anmeldung: (030) 92 09 09 75/80

Bildvergrößerung: Wolf Butter
Wolf Butter

Donnerstag, 21.02.2019, 18.00 Uhr

Wo ein Kopf ist, ist meistens auch ein Brett
Literarischer Erich-Kästner-Abend mit Wolf Butter

Der Komponist, Dozent, Musiker, Regisseur und Schauspieler präsentiert seinem Publikum heitere, ernste, politische und erotische Texte aus Kästners reichem Repertoire. Die pointiert in Szene gesetzten Botschaften Kästners bringen Zuhörer*innen zum Nachdenken und zum Lachen. Die Besucher­*innen können sich auf einen kurzweiligen Abend mit Wolf Butter freuen.

Bildvergrößerung: Länderreise: Lettland – das Herz des Baltikums
Länderreise: Lettland – das Herz des Baltikums

Stadtteilbibliothek Karow

Donnerstag, 28.02.2019, 16.30 Uhr

Lettland – das Herz des Baltikums

Lettland, das kleine Land mit großer Seele. Die Letten sind als Sängervolk bekannt. Das große Sängerfest findet seit dem Jahr 1873 alle 5 Jahre statt.
Lettland hat eine wechselvolle Vergangenheit hinter sich: 700 Jahre lang wurden die Provinzen von unterschiedlichen Machthabern regiert – mal vom Deutschen Orden, mal von Schweden, Polen oder Russen. Im Jahr 2018 wurden 100 Jahre der ersten Unabhängigkeit des Landes gefeiert.

Ausstellungen

Bildvergrößerung: Zinovii Tolkatchev: Die Befreier sind angekommen
Zinovii Tolkatchev: Die Befreier sind angekommen
Bild: Zinovii Tolkatchev

Heinrich-Böll-Bibliothek

Bis 01.03.2019

Der Schmerz der Befreiung im Spiegel der Kunst
Eine Ausstellung von Yad Vashem, Jerusalem

Diese Sonderausstellung beruht auf den Beständen des Kunst­museums von Yad Vashem und präsentiert Werke, die in der Zeit­spanne zwischen der Befreiung und dem Jahr 1947 entstanden sind. Sie geht der Frage nach, wie Holocaust-Über­lebende über das Medium Kunst ihre Befreiung reflektiert haben.

Bildvergrößerung: Bunte Buchstaben aus Plastik
Bild: Sveta615 / depositphotos.com

Bibliothek am Wasserturm

01.02. bis 29.03.2019

Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt
Auf Tafeln werden Informationen und Erklärungen rund um die Alpha­betisie­rungs- und Grund­bildungs­arbeit gezeigt, die durch zahlreiche Statements von Lernenden, Kursleitenden und Multipli­katoren ergänzt werden. Vor Ort liegen auch Informations­materialien zum Mitnehmen aus.
In Kooperation mit der VHS Pankow im Rahmen der Kampagne des Bundesministerium für Bildung und Forschung

Donnerstag, 14.02.2019, 9.00 bis 13.00 Uhr

Auftaktveranstaltung zum Bündnis für Alphabetisierung Pankow im Rahmen der Ausstellung »Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt«

Ausstellung

Bildvergrößerung: Plakat: Der Verrat?! Legenden der Novemberrevolution
Plakat: Der Verrat?! Legenden der Novemberrevolution
Bild: Museum Pankow

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Bis 19.05.2019 | Ausstellungshalle

Der Verrat?! Legenden der Novemberrevolution

Vor 50 Jahren veröffentlichte der Journalist und Publizist Sebastian Haffner mit einer Anzahl von Artikeln seine streitbaren Thesen zu Bedeutung und Wirkung der November­­revolution von 1918. Bis heute werden die Handlungs- und Inter­pre­tations­spiel­räume zu ihrem Verlauf kontrovers diskutiert. Zahlreiche Legenden wurden über die Zeit etabliert, kritisiert und wieder demontiert. 100 Jahre Rezeptions­­geschichte zeigen die wechselnde Bewertung und Beur­teilung der Ereignisse und prägen die Erinnerungs­kultur bis heute. …mehr

Bildvergrößerung: Karl Liebknecht spricht vor der Bötzowbrauerei, Peter Westphal, Öl, 1988
Karl Liebknecht spricht vor der Bötzowbrauerei, Peter Westphal, Öl, 1988
Bild: Museum Pankow

Begleitprogramm zur Ausstellung

Donnerstag, 28.02.2019, 19.00 Uhr

Diskussionsveranstaltung: »Legenden der November­revolution«
Es diskutieren: Martin Sabrow (Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung), Wolfgang Niess (Historiker), Mark Jones (Historiker) [angefragt]

Impressum

Amt für Weiterbildung und Kultur – Pankow

Amtsleiter: Holger Dernbach
Danziger Straße 101, 10405 Berlin
Tel.: (030) 90295-3838
Fax: (030) 90295-3839