Ehrenveranstaltung für den Pankower Sport am 21. November 2017 im Rathaus Pankow

Pressemitteilung vom 17.11.2017

Zu einer Ehrenveranstaltung für den Sport lädt das Bezirksamt Pankow am Dienstag, dem 21. November 2017 um 16:30 Uhr in das Rathaus Pankow, Breite Str. 24A-26, 13187 Berlin, ein. In Anerkennung nationaler und internationaler Erfolge sowie herausragenden Engagements im Sport werden 60 Kinder und Jugendliche sowie 67 Erwachsene ausgezeichnet, darunter 18 Ehrenamtliche. Sie sollen die Anerkennung bekommen, die sie sich durch die erbrachten Leistungen verdient haben. „Die Bedeutung des Ehrenamtes hat zugenommen, schon wie selbstverständlich werden dadurch die Angebote, Erfolge und Leistungen erst möglich, ob im Leistungssport, im Breitensport oder zu speziellen Themen wie z.B. die Inklusion im Sport“, erklärt der Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit, Dr. Torsten Kühne (CDU). „Umso höher sind die zusätzlichen Aufgaben wertzuschätzen, die durch das Engagement der Sportvereine bei den Angeboten für geflüchtete Menschen von den ehrenamtlichen Kräften bewältigt werden“, so Kühne weiter. Sport ist ein wichtiges Element von Integration, er kann nicht ohne das Ehrenamt stattfinden. Begrüßt werden die Gäste vom Vizepräsidenten des Bezirkssportbundes (BSB) Pankow, Reinfried Kugel. Ein Verein im Bezirk war für seine großartige Entwicklung kürzlich mit einer Europäischen Auszeichnung bedacht worden, jetzt erfolgt der Eintrag in das Goldene Buch des Bezirks Pankow. Die Vertreter der Medien sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen.