Inhaltsspalte

HandVerLESEN - Claudia Rusch am 5. März 2015

Pressemitteilung vom 25.02.2015

Die Bibliothek am Wasserturm und der Mare Verlag laden am Donnerstag, dem 5. März 2015 um 20 Uhr in das Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner in der Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin, zur Buchpremiere mit Claudia Rusch ein.

Die 1971 geborene Autorin präsentiert ihren neuesten Krimi „Zapotek und die schlafenden Hunde“. Claudia Rusch wuchs auf der Insel Rügen, in der Mark Brandenburg und ab 1982 in Berlin auf. Sie studierte Germanistik und Romanistik und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. 2003 erschien ihr Bestseller „Meine freie deutsche Jugend“. Im mareverlag veröffentlichte sie „Mein Rügen“ (2010) sowie „Zapotek und die strafende Hand“ (2013). In seinem zweiten Fall ermittelt Henning Zapotek, in seiner Freizeit segelnder, alltags Motorrad fahrender Hamburger Kommissar, wieder unfreiwillig und außerdienstlich in Klokenzin, seinem Heimatdorf vor Rügen. Seine alte Bekannte Gitti wendet sich hilfesuchend an ihn: Ihr geliebter Hund wurde entführt und sie soll eine Million Euro Lösegeld zahlen. Zapotek beginnt zu ermitteln, nicht ahnend, dass er durch die Nachforschungen in dieser Sache schlafende Hunde ganz anderer Art wecken und es bald mit einem Verbrechen größerer Dimension zu tun haben wird: Gitti verschwindet, in Klokenzin geschieht ein brutaler Mord und Zapotek wird von einem fatalen Fehler aus seiner Vergangenheit eingeholt.

Bei einem Glas Wein besteht im Anschluss an die Lesung die Möglichkeit, am Büchertisch des Georg Büchner Buchladens das Buch zu erwerben und von Claudia Rusch signieren zu lassen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen bei Anne Rüster Tel.: 030 90295-3921, anne.ruester@ba-pankow.verwalt-berlin.de .