Inhaltsspalte

Was soll gebaut werden? Pankower können bei der Investitionsplanung mitwirken

Pressemitteilung vom 28.11.2012

Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD) ruft alle Pankower Bürgerinnen und Bürger dazu auf, ihre Vorschläge und Anregungen für den Entwurf der Pankower Investitionsplanung 2013 – 2017 beim Bezirksamt einzureichen. Vorschläge können für die Bereiche Hoch-, Tiefbau sowie Garten- und Landschaftsbau unterbreitet werden. Die bauliche Unterhaltung also Instandsetzung, Sanierung oder Restaurierung bestehender Gebäude gehört nicht dazu. Jeder Bezirk hat im Rahmen der Gelder, die er vom Land Berlin bekommt, die Möglichkeit einen geringen Teil eigenverantwortlich für kleinere Baumaßnahmen zu verwenden. Der Bezirk Pankow ermöglicht es seinen Einwohnerinnen und Einwohnern bei diesen Planungen mitzureden. Während die Maßnahmen für 2013 bereits feststehen, lassen sich die Ausgaben für die Jahre 2014 bis 2017 noch beeinflussen. Zur Verfügung stehen folgende Beträge:
254.000 EUR (2014), 2.363.000 (2015), 4.695.000 (2016), 7.195.000 EUR (2017). Weitere Investitionsmaßnahmen mit Gesamtkosten von je über 5,5 Mio. EUR sind von der Zustimmung des Senats abhängig. Beide Listen der Investitionsmaßnahmen aus der letzten Planung sind im Internet unter www.berlin.de/pankow eingestellt und können auf dem Postweg bzw. per E-Mail abgefordert werden beim: Bezirksamt Pankow von Berlin, SE Finanzen / Steuerungsdienst – Investitionsplanung, Postfach 730113, 13062 Berlin, E-Mail: i-planung@ba-pankow.verwalt-berlin.de. Dort können die Vorschläge bis zum Freitag, dem 21. Dezember 2012 eingereicht werden. Am 30. Januar 2013 wird die Bezirksverordnetenversammlung über die Investitionsplanung entscheiden.