Inhaltsspalte

Förderung von Projekten für Demokratie und Toleranz - Anträge bis 03.12.2012 stellen

Pressemitteilung vom 20.11.2012

Der Bezirk Pankow erhält rund 80.000 EUR aus dem Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERNKOMPETENZ STÄRKEN“. Die Gelder sollen für die Fortführung der erfolgreichen Arbeit gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung und zur Förderung von Demokratie und Toleranz im Bezirk Pankow verwandt werden. Der hiermit befasste Lokale Aktionsplans (LAP) Weißensee/Heinersdorf soll dafür im kommenden Jahr in den Bezirksregionen Weißensee, Weißensee Ost und Heinersdorf fortgesetzt werden. Das Bezirksamt ruft alle Schulen, Vereine, Jugend- und Bürgerinitiativen sowie weiteren Akteur/innen der Zivilgesellschaft, die sich in ihrer Arbeit mit diesen Themen auseinandersetzen wollen, auf, sich um diesbezügliche Projektmittel zu bewerben.

Am Dienstag, dem 27. November 2012 findet dazu ab 17.30 Uhr im Rathaus Weißensee, Berliner Allee 252-260, im Raum 167, eine Informationsveranstaltung statt. Vorgestellt werden die Ziele und inhaltlichen Schwerpunkte des LAP Weißensee. Ebenso werden alle Fragen zu den Fördermodalitäten beantwortet. Für Interessent/-innen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Projektideen vorzutragen und Kontakte zu Vereinen als eventuelle Projektträger herzustellen. Projektvorschläge werden vom 3. bis 21. Dezember 2011, 18 Uhr von der Externen Koordinierungsstelle in der Netzwerkstelle [moskito], Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin entgegen genommen. Die Anträge müssen sowohl in elektronischer Form als E-Mail-Anhang und in ausgedruckter Form eingereicht werden. Das Projektformular kann ab sofort auf der Webseite des Lokalen Aktionsplans www.weissensee-in-aktion.de heruntergeladen werden. Außerdem enthält die Seite ausführliche Informationen zum LAP und zu den in 2012 realisierten Projekten.Für Rückfragen stehen Berit Schröder, Externe Koordinierung in der Netzwerkstelle [moskito], Tel.: 030 4437179 bzw. E-Mail: bschroeder@pfefferwerk.de und Karin Wüsten, interne Koordinierungsstelle des Bezirksamts Pankow, Tel.: 030 90295-2524 bzw. E-Mail: karin.wuesten@ba-pankow.verwalt-berlin.de, zur Verfügung. Die Entscheidung über die Vergabe der Fördermittel wird vom Begleitausschuss des LAP Weißensee Mitte Januar 2013 getroffen.