Inhaltsspalte

Handlungsleitfaden für die Arbeit mit Kindern aus suchtbelasteten Familien veröffentlicht

Pressemitteilung vom 06.11.2012

Die Stadträtin für Soziales, Gesundheit, Schule und Sport, LiobaZürn-Kasztantowicz und die Stadträtin für Jugend und Facility Management, Christine Keil freuen sich, der Öffentlichkeit nunmehr den „Handlungsleitfaden zum Schutz von Kindern aus suchtbelasteten Familien“ zu übergeben. Der Handlungsleitfaden ist Ergebnis eines Diskussionsprozesses, der am 30.09.10 im Rahmen einer von 100 Teilnehmer/innen besuchten Fachtagung begann, deren Ziel es war, nach Wegen für eine gelingende Umsetzung der Rahmenvereinbarung „Suchtbelastete Familien und Kinderschutz“ im Bezirk Pankow zu suchen. Ergebnis dieser Tagung war die Gründung eines Runden Tisches der aus Akteuren besteht, die mit Kindern und suchtkranken Familien/Elternteilen arbeiten und der einen lebendigen Austausch zum Wohle der Kinder aus suchtbelasteten Familien fördert. Im Verlauf der insgesamt 6 Sitzungen des Runden Tisches wurden Erfahrungen, Grenzen und Möglichkeiten der einzelnen beteiligten Institutionen und Träger ausgetauscht und Möglichkeiten hinsichtlich einer effizienten Zusammenarbeit besprochen. Ergebnis dieses Prozesses ist der vorliegende Handlungsleitfaden, der ein Arbeitsinstrument für Einrichtungen wie Kitas und Schulen und freie Träger der Jugend- und der Suchthilfe aber auch Angehörige sein soll. Neben einem eher theoretischen Teil in dem die Begrifflichkeiten geklärt und Schritte dargestellt werden, die helfen die Situation von Kindern aus suchtbelasteten Familien zu erfassen, gibt es Hinweise zu Anlaufstellen innerhalb des Bezirksamtes, wie Jugendamt, Sozialpsychiatrischer Dienst und Kinder- und Jugendgesundheitsdienst sowie dem breit aufgestellten Beratungsangeboten der freien Träger der Suchthilfe. Die jeweiligen Tätigkeitsfelder der einzelnen Institutionen werden dargestellt. Ebenfalls enthält das vorliegende Heft Arbeitshilfen, u.a. den Berlineinheitlichen Risikoeinschätzungsbogen, der bei Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung einzusetzen ist. Der Handlungsleitfaden steht für alle Interessierten unter folgenden Adressen im Internet:
/ba-pankow/aktuelles/pressemitteilungen/2012/mdb-bapankow-pdf-dateien-gesundheitsamt-handlungsleitfaden_kinderschutz_1.pdf?download.html und Sucht