Inhaltsspalte

Aufruf zur Weltspielwoche vom 28.05. - 03.06.2012

Pressemitteilung vom 30.03.2012

Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft gemeinsam mit seinen Partner/innen im „Bündnis für das Recht auf Spiel“ (UN Kinderrechtskonvention Artikel 31), zu einem bundesweiten Aktionstag am 28. Mai jeden Jahres, den Weltspieltag, auf. Das Jugendamt Pankow ist Mitglied im Bündnis. 2012 wird der Weltspieltag deutschlandweit zum fünften Mal ausgerichtet und findet unter dem Motto „Gemeinsam spielen“ statt. Dieses Motto soll verdeutlichen, dass das Spiel im Freien mit Freunden oder mit der Familie mehr Förderung braucht. Viele Spiele draußen und auch drinnen sind in Vergessenheit geraten. Kindertagesstätten, Schulen, Initiativen und Projekte der Jugendarbeit, von Jugendverbänden und viele Andere sind aufgerufen, in ihrer Stadt oder Gemeinde dieses (generationenübergreifende) Spiel im Freien gemeinsam in die Öffentlichkeit zu bringen und Spielmöglichkeiten der verschiedensten Arten im Wohngebiet, in der Wohnanlage, mit Nachbarn, Projekten und Institutionen zu organisieren. Das Spiel draußen im Wohnumfeld, in der Natur braucht wenig Material, aber oft fehlen die Initiative und das Know-how. Dabei ist gerade das immer wichtig: Im Spiel mit Anderen lernen Kinder sich kompetent zu bewegen, sie lernen soziale Kontakte zu knüpfen, sich in größeren Gruppen zu verhalten, sich durchzusetzen und Regeln einzuhalten. Beim Spiel im Wohnumfeld lernen sie selbstständig zu sein, sich und ihre Umwelt zu organisieren. Das Spiel draußen, in der Natur ist in besonders ausgeprägter Weise ein selbstbestimmtes Lernen mit allen Sinnen, mit starker emotionaler Beteiligung, mit geistigem und körperlichem Krafteinsatz. Es ist ein ganzheitliches Lernen, weil es die ganze Persönlichkeit fordert und fördert.
Zunehmend sind im öffentlichen Raum immer weniger Kinder anzutreffen, die Straße als Spielraum ist heute nahezu vollständig verloren gegangen. Auch das ungestörte Spiel, ohne die Anwesenheit von Erwachsenen tritt in der Stadt immer mehr in den Hintergrund, obwohl gerade dies für die soziale Entwicklung, Kreativität und kindliche Entwicklung unabdingbar ist. Wir verweisen Kinder in zugewiesene Spielräume: Kinderzimmer, Kita- und Schulhof, Spielplatz, Abenteuer- und Aktivspielplatz, etc….. Die Kenntnis über die Wohngegend ist dadurch bei Kindern immer weniger vorhanden.
Alle Spielmöglichkeiten und -orte können eingetragen werden im Internet unter www.weltspieltag.de, Weitere Infos im Internet unter:
http://www.das-sichere-haus.de/fileadmin/Broschueren/spielevongestern_d.pdf
und bei Jeanette Münch, Tel.: 030 90295-7117, E-Mail: jeanette.muench@ba-pankow.verwalt-berlin.de