Inhaltsspalte

Erinnerung an die Opfer des Holocaust und der Euthanasiemorde am 2. April 2012

Pressemitteilung vom 29.03.2012

Zur Erinnerung an die Opfer des Holocaust und der Euthanasiemorde veranstaltet der Bund der Antifaschisten Weißensee-Hohenschönhausen e.V. am Montag, dem 2. April 2012, um 16.00 Uhr am historischen Ort, an der Stele auf dem Grundstück Smetanastraße 53, in Weißensee, ein würdiges Gedenken. Es sprechen u. a. der Bezirksbürgermeister, Matthias Köhne sowie Michael Landmann, Vorstandsmitglied der Berliner VVN-BdA.
Aus dem sogenannten „Dauerheim für jüdische Schwachsinnige“ in der Smetanastraße 53, verschleppten die Nazis 1942 weit über 100 Frauen und Männer in Vernichtungslager in Osteuropa, allein 65 am 02. April 1942. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt, alle Bürger sind herzlich eingeladen.