Projekte für Demokratie und Toleranz gefragt!

Pressemitteilung vom 16.11.2011

Der Bezirk Pankow wird im Rahmen des Bundesprogramms „VIELFALT TUT GUT.“ gefördert für Projekte in Weißensee und Heinersdorf, die sich für Demokratie, Vielfalt und Toleranz engagieren und gegen demokratiefeindliche Einstellungen richten. „Für das Jahr 2012 stehen uns vorbehaltlich des Zuwendungsbescheids 90.000 EUR zur Verfügung“, erklärt Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD). Zur Vorstellung der Ziele und inhaltlichen Schwerpunkte eines Lokalen Aktionsplans Weißensee 2012 sowie zur Information über die Fördergrundsätze und Antragsmodalitäten sind alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, dem 24. November 2011, um 17 Uhr in die Räume der Wolfdietrich-Schnurre Bibliothek, Bizetstraße 41, eingeladen. Projektvorschläge können vom 28. November bis 16. Dezember 2011, 18 Uhr, als Datei und in gedruckter Form bei der Externen Koordinierungsstelle in der Netzwerkstelle [moskito), Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin eingereicht werden. Das Projektformular kann ab dem 21. November 2011 auf der Seite der Integrationsbeauftragten des Bezirksamts Pankow http://www.berlin.de/ba-pankow/verwaltung/migration/index.html heruntergeladen werden. Ansprechpartnerin ist Berit Schröder, Tel.: 4437179 bzw. E-Mail: bschroeder@pfefferwerk.de. Für Rückfragen steht auch die Integrationsbeauftragte des Bezirksamts Pankow unter Tel.: 90295-2524 bzw. E-Mail: karin.wuesten@ba-pankow.verwalt-berlin.de zur Verfügung.