"Jede Stimme 2011"-symbolische Wahl für MigrantInnen auch in Pankow

Pressemitteilung vom 24.08.2011

Der Bezirksbürgermeister von Pankow, Matthias Köhne (SPD), ruft die rund 22000 im Bezirk lebenden Bürgerinnen und Bürger ohne deutschen Pass auf, sich an der in der Woche vom 29. August bis 4. September 2011 stattfindenden symbolischen Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus zu beteiligen. Initiiert wurde die Aktion „Jede Stimme 2011“ in Anlehnung an die U18-Wahl von den Vereinen „Citizens for Europe“ und „Jede Stimme 2011“. Ein Wahllokal steht in dieser Woche täglich von 10-15 Uhr im Café Oase im InterKULTURellen Haus Pankow, Schönfließer Str. 7, zur Verfügung. Ein weiteres Wahllokal öffnet am 3. September von 13-18 Uhr im Amtshaus Buchholz, Berliner Str. 24, 13127 Berlin. Den Auftakt zur Wahlwoche in Pankow bildet am 29. August 2011 um 18 Uhr eine Diskussionsrunde mit dem Berliner Beauftragten für Integration und Migration, Günter Piening, ebenfalls im InterKULTURellen Haus. Dabei geht es um die Durchsetzung des kommunalen Wahlrechts für alle Migrant/-innen als wesentliche Voraussetzung politischer Partizipation oder um Einbürgerung als Alternative. Eine Wahlparty im Haus der Demokratie, Greifswalder Str. 4, bildet am 4. September 2011 den Abschluss der Wahlwoche. Hier werden die in den Bezirken erreichten Wahlergebnisse bekannt gegeben. Weitere Informationen unter www.jedestimme2011.de sowie bei der Integrationsbeauftragten des Bezirksamts Pankow unter Tel.: 90295-2524.