Straßenbaumaßnahme in der Wollankstraße beendet

Pressemitteilung vom 23.08.2011

Nach fast zweijähriger Bauzeit erfolgte jetzt die Abnahme der Straßenbauarbeiten in der Wollankstraße zwischen S-Bahnhof und Breite Straße, sie ist damit fertig. Die Fahrbahn wurde grundhaft erneuert, das alte Pflaster gegen eine Asphaltdecke ausgetauscht. Die Sanierung war daher als Lärmschutzmaßnahme an kommunalen Straßen im Rahmen des Konjunkturprogramms II der Bundesregierung förderfähig. Mit der neuen Querschnittsaufteilung erhielt die Wollankstraße beidseitig auf der Fahrbahn einen Radfahrangebotsstreifen und in Teilabschnitten einen Radfahrstreifen. Drei Mittelinseln erleichtern das Überqueren der stark frequentierten Trasse und tragen damit zur Schulwegsicherung bei. Zudem wurden Gehwegflächen und Parkhäfen gepflastert sowie 15 neue Bäume gepflanzt. Insgesamt sind ca. 10.000 m² Fahrbahn- und 6.300 m² Gehwegfläche erneuert worden. Einige Restarbeiten an den Grünflächen sind noch zu erledigen und die Inbetriebnahme der neuen Lichtsignalanlage am Knoten zur Schönholzer Straße / Breite Straße wird sich noch einige Wochen verzögern. Der Verkehr wird aber weiterhin über eine provisorische Ampel geregelt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 2,3 Mio. EUR, wovon 1,2 Mio. EUR aus dem Konjunkturprogramm II, 0,8 Mio. EUR aus dem Sanierungsprogramm und 0,3 Mio. EUR aus dem Radwegeprogramm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung bereitgestellt wurden.