Podiumsdiskussion "15 Jahre Stadterneuerung Bötzowstraße" am 25.08.2011

Pressemitteilung vom 18.08.2011

Im April 2011 hob der Senat die förmliche Festsetzung des Sanierungsgebietes Bötzowstraße auf. In einer Ausstellung „15 Jahre Stadterneuerung Bötzowstraße“ in den Räumen der Betroffenenvertretung Bötzowstraße in der Käthe-Niederkirchner-Straße wurden die Ergebnisse und der Prozess der 15-jährigen Erneuerung vom 16. Mai bis 24. Juni 2011 gezeigt. In den vergangenen 15 Jahren hat sich das Quartier zu einem beliebten innerstädtischen Wohnort von unverwechselbarem Charme mit sanierten Wohn- und Gewerbegebäuden, neuen Spielplätzen, erneuerten Schulen und Kindertagesstätten entwickelt. Die wesentlichen Sanierungsziele sind erreicht, einige wichtige Projekte für die kommenden drei Jahre vorbereitet. Ziele, Prozess, Ergebnisse und Ausblick werden in einem Podiumsgespräch vorgestellt und erörtert: Anlässlich dieser Veranstaltung besteht die Gelegenheit, die Ausstellung noch einmal zu sehen.

Die Podiumsdiskussion findet am Donnerstag, dem 25.08.2011, 18:30 Uhr, in der Kurt-Schwitters-Oberschule, Aula, Pasteurstraße 7-11, 10407 Berlin, statt.
Moderation: Theo Winters, S.T.E.R.N. GmbH
Referenten und Podiumsgäste:
Wolf Schulgen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abt. IV, Wohnungswe-sen, Stadterneuerung, Soziale Stadt, Abteilungsleiter;
Dr. Michail Nelken, Bezirksstadtrat für Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung;
Silvia Hoehne-Killewald, Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH, Geschäftsführerin;
Klaus Lemmnitz, ehem. Betroffenenvertretung Bötzowstraße, Pro Kiez Bötzowviertel e.V.;