Ausstellung "100 Jahre Straßenbahnverbindung nach Heinersdorf"

Pressemitteilung vom 18.08.2011

Das Bezirksamt Pankow und die BVG werden am Freitag, dem 19. August 2011 um 11 Uhr in der Aula des Kulturzentrums Sebastian Haffner, Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin, an das 100jährige Jubiläum der Straßenbahnlinie zwischen Alex und Heinersdorf erinnern. Am 19. August vor 100 Jahren fuhr sie zum ersten Mal: eine Straßenbahn von Pankow – Heinersdorf zum Alexanderplatz und weiter nach Schöneberg unter der Liniennummer 72.
Deshalb begehen Bezirksamt und BVG dieses Jubiläum mit der Eröffnung einer kleinen Wanderausstellung der Münchner Verkehrsbetriebe „Die moderne Tram in Europa“.
Dazu der Bezirksstadtrat für Öffentliche Ordnung, Jens-Holger Kirchner (B90/Grüne):
„Ich möchte, das die Straßenbahn in Pankow ein noch wichtigeres Verkehrsmittel wird als bisher. Die Zukunft der Straßenbahn hängt heutzutage von dichten Netzen, perfekten Umsteigemöglichkeiten, Komfort, hoher Geschwindigkeit und hoher Taktdichte ab. Gerade die Verlängerung der Straßenbahnlinie von Heinersdorf zum Alex hat gezeigt, wie wichtig gute Verbindungen für die Fahrgastakzeptanz sind. Die Ausstellung zeigt, wohin die Straßenbahn in der Zukunft fährt. In einem „straßenbahnaffinen“ Bezirk wie Pankow wird die Tram immer einen hohen Stellenwert haben.“
Die Ausstellung wird bis zum 2. September 2011 gezeigt und ist Montag bis Freitag von 10 – 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.