Ausbildungspreis Pankow 2011 ausgelobt

Pressemitteilung vom 04.07.2011

Ab sofort können Vorschläge für die Vergabe des „Ausbildungspreises Pankow 2011“ eingereicht werden. Mit der zum zweiten Mal ausgelobten Auszeichnung soll besonderes Engagement bezirklicher Unternehmen in der Berufsausbildung gewürdigt werden. Nominiert werden können Ausbildungsbetriebe, die ihren Sitz in Pankow haben. Vorschlagen können sich Unternehmen auch selbst. Die erforderlichen Unterlagen gibt es im Internet unter www.ausbildungsoffensive-pankow.berlin.de, der zweiseitige Fragebogen muss bis spätestens 31. Juli 2011 ausgefüllt an das Bezirksamt Pankow geschickt werden.
Der Ausbildungspreis wird in drei Kategorien, je nach Beschäftigtenzahl der Betriebe, vergeben. Die Auswahl trifft eine unabhängige Jury aus Vertreter/innen der IHK Berlin, der Handwerkskammer Berlin, des Jobcenters Berlin Pankow, der Agentur für Arbeit Berlin Nord, der Pankower Schulen, einer/m Auszubildenden sowie Vertreter/innen der bezirklichen Wirtschaftsförderung und des Jugendamtes. Die Preisträger werden bei der öffentlichen Auftaktveranstaltung der Ausbildungsoffensive 2011/2012 am 31. August 2011 in der Brillat-Savarin-Schule (OSZ Gastgewerbe) bekannt gegeben. Zum Auftakt der Ausbildungsoffensive Pankow werden auch die geplanten Veranstaltungen der Offensive für das kommende Ausbildungsjahr vorgestellt.
„Neben den vielfältigen Veranstaltungen im Rahmen der Ausbildungsoffensive Pankow möchte der Bezirk mit der Auslobung des Ausbildungspreises weiterhin Betriebe motivieren, sich für die berufliche Zukunftssicherung Jugendlicher einzusetzen“, betont die Schirmherrin der Ausbildungsoffensive und Bezirksstadträtin für Jugend und Immobilien, Christine Keil.
Der „Ausbildungspreis Pankow“ ist Bestandteil der „Ausbildungsoffensive Pankow“, einer Initiative des bezirklichen Fördersystems U25. Die Koordinierung der Ausbildungsoffensive Pankow wurde dem Ausbildungsverbund Berlin-Nord e.V. übertragen und wird als Projekt des Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit Pankow aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des Programms „Partnerschaft-Entwicklung-Beschäftigung“ (PEB) der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sowie des JobCenters Berlin Pankow und des Jugendamtes Pankow gefördert.
Weitere Informationen im Internet unter: www.ausbildungsoffensive-pankow.berlin.de und beim Bezirksamt Pankow. Tel.: 030 90295 7266, E-Mail: meinolf.rohling@ba-pankow.verwalt-berlin.de unter der sich auch an der Veranstaltung Interessierte bis zum 15. August 2011 anmelden können.