Nachhaltige Projekte für Demokratie und Toleranz in Pankow gefragt!

Pressemitteilung vom 18.11.2009

Der Bezirk Pankow wird im Rahmen des Bundesprogramms „VIELFALT TUT GUT“ seit 2007 gefördert für Projekte, die sich für Vielfalt und Toleranz engagieren und gegen demokratiefeindliche Einstellungen richten. Im Jahr 2010 stehen 100.000 EUR für neue Vorhaben bereit. Schwerpunkte des Lokalen Aktionsplan Pankow (LAP) sind im kommenden Jahr z.B. Projekte zu Toleranzerziehung und interreligiösem/interkulturellem Lernen an Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen, eine Verstetigung der seit 2007 begonnenen Projektansätze zu Bürger/innenbeteiligung in verschiedenen Pankower Ortsteilen, historisch-politische Projektansätze sowie Jugendprojekte gegen demokratiefeindliche Phänomene.
Zur Erläuterung der Ziele des LAP Pankow 2010 und Information über die Fördergrundsätze sind alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, dem 25. November 2009, um 17:30 Uhr in die Räumen des Stadtteilzentrums am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Str. 92,10119 Berlin, eingeladen.
Vom 23. November bis zum 18. Dezember 2009, 18 Uhr, sind Projektvorschläge in elektronischer – als E-Mail-Anhang – und ausgedruckter Form bei der externen Koordinierung unter o. a. Anschrift einzureichen. Informationen zum Programm, zum Lokalen Aktionsplan sowie zu den Förderbedingungen und das Antragsformular gibt es im Internet unter www.vielfalt-in-pankow.de
Für Rückfragen steht die Koordinierungsstelle des LAP Pankow zur Verfügung: Bettina Pinzl, Tel.: 030 443 83 459 bzw. Fax: 030 7443 71 78 oder unter pinzl@pfefferwerk.de.