Einweihung eines Gedenkzeichens in Erinnerung an die Geschichte der Schönholzer Heide am 14.11.2009

Pressemitteilung vom 11.11.2009

Anlässlich der Gedenkveranstaltungen zum diesjährigen Volkstrauertag weiht das Bezirksamt Pankow am Samstag, dem 14. November 2009 um 10.45 Uhr ein Gedenkzeichen in Erinnerung an die Geschichte der Schönholzer Heide ein. Die Gedenk- und Informationstafeln erinnern an das Lager für ausländische Zwangsarbeiter, die Kriegsgräberstätte Pankow VI und das Sowjetische Ehrenmal. Das Gedenkzeichen, welches jeweils an den Eingängen des Volksparks Schönholzer Heide an der Germanenstraße und der Hermann-Hesse-Straße aufgestellt wird, geht auf einen Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Pankow zurück und wurde inhaltlich durch den Museumsverbund Pankow in Zusammenarbeit mit der bezirklichen Gedenktafelkommission erarbeitet. Die Aufstellung konnte durch die Unterstützung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberstätte e.V. und die Förderung der Stiftung Gedenken und Frieden realisiert werden. Die Einweihung nehmen Bezirksbürgermeister Matthias Köhne und Detlef Dzembritzki, Vorsitzender des Landesverbandes Berlin des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. vor. Sie findet am Eingang zum Volkspark Schönholzer Heide in der Germanenstraße statt. Weitere Informationen unter Tel.: : 030-90295 3917 oder 0176/23434939.