Inhaltsspalte

30jähriges Jubiläum - Familientag in der Stadtteilbibliothek Buch am 11.10.08

Pressemitteilung vom 19.09.2008

Am Samstag, dem 11. Oktober 2008 wird ab 11 Uhr in der Stadtteilbibliothek Buch, Schlossparkpassage, Wiltbergstraße 19-23, 13125 Berlin, der traditionelle, inzwischen 10. Familientag Berlin stattfinden und gleichzeitig das Bibliotheksjubiläum gefeiert.
Im November 2008 kann die Stadtteilbibliothek Buch auf eine 30jährige, sehr wechselhafte Geschichte zurückblicken. Als im November 1978 in der Walter-Friedrich-Straße 4 die neue Stadtteilbibliothek ihre Türen öffnete, wurde die damals modernste Stadtteilbibliothek in Pankow von den Bucher Bürgerinnen und Bürgern schnell sehr gut angenommen, besonders intensiv von den Kindergärten, Schulen und auch von der Medizinischen Fachschule.
Unmittelbar nach der Wende wanderten zunächst viele Leser in Richtung der Bibliotheken im Westteil der Stadt ab. Die von den Mitarbeiterinnen modernisierte und im Bestand aktualisierte Stadtteilbibliothek Buch konnte jedoch rasch ihre Leser zurückgewinnen.

Zwei weitere Ereignisse bedeuteten eine weitere Aufwertung des Bibliotheksangebotes im Pankower Norden: die Etablierung des EDV-Verbundes der Berliner Öffentlichen Bibliotheken (VÖBB), der 1999 von Pankow aus seinen Anfang nahm, und der 2004 der Umzug der Bibliothek aus ihrem alten Domizil in die neu erbauten Schlossparkpassagen. Der helle Ausleihraum mit modernen Möbeln und vielen Leseplätzen mit Blick auf den Bucher Schlosspark lädt die Besucher zum Verweilen ein. Zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen fanden seit der Eröffnung bereits hier statt.

Der Festtag, der erneut und in bester Tradition ganz wesentlich in Zusammenarbeit mit der Musikschule Béla Bartók, Standort Buch-Karow, gestaltet wird, beginnt um 11 Uhr mit einem Konzert des Seniorinnenchores „Buch – ein Ton tiefer“. Um 14 Uhr können sich kleine und große Besucher an der Aufführung des Stückes „Die kleine Meerjungfrau“ des Kindertheaters Zauberstern erfreuen.
Einen Höhepunkt gibt es um 19.30 Uhr mit der Lesung des Eulenspiegelautors Ernst Röhl. Er liest aus seinem Buch „Einigkeit und recht viel Freizeit“, plaudert über die Welt und Angela Merkel.
Während des gesamten Familientages ist für gastronomische Versorgung gesorgt.
Bei einem Preisausschreiben sind Bücher zu gewinnen.
Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen an diesem Tag frei.